Für die Anholter Grenzlandlaienspieler geht es auf die Zielgerade

Szene aus “Wirbel um die Isselbrücke” mit Edith Kolberg (links) und Conny Berger

Für die Anholter Grenzlandlaienspieler wird es langsam ernst, denn die Premiere des diesjährigen Theaterstücks ist nur noch rund zwei Wochen entfernt.

Da wird fleißig geprobt, so das “Der arme Lasse” dann auch sitzt. So heißt nämlich das Stück. Über den Inhalt wird noch nichts verraten, da gibt es dann Anfang kommender Woche schon mehr. Aber wer die Grenzlandlaienspieler kennt, der weiß, dass es wieder viel zu lachen geben wird.

Das Stück wollten die Grenzlandlaienspieler eigentlich bereits im vergangenen Jahr aufführen. Aus Krankheitsgründen mussten die geplanten Veranstaltungen jedoch abgesagt werden. (s. auch Bericht aus dem vergangenen Jahr)

Die Termine: 31 März , sowie am 1., 14. und 15. April.

Wer Lust auf gute Unterhaltung hat, sollte sich die Termine schon vormerken. Genaueres zum Inhalt des Stückes, sowie über Ort und Zeit der Aufführungen demnächst an dieser Stelle

Schreibe einen Kommentar