Isselburg auf der Vakantiebeurs in Utrecht

Monika Westerhoff-Boland (links) und Tina Schumacher präsentierten echte "Isselburger" Leckereien (Foto: Privat)

Auf der Vakantiebeurs in Utrecht stellten Monika Westerhoff-Boland und Tina Schumacher von Isselburg activ Marketing (IaM) den holländischen Gästen zunächst die erste Auflage der „Isselburger Schmuggler Brocken“ vor. Eine wiederverwendbare Dose mit einprägsamen Aufdruck, gefüllt mit feinstem Mandelgebäck, soll an die Zeit erinnern, an denen die Grenzen noch geschlossen waren.

Die unter bestimmte Regelung fallenden Waren und Güter, die jenseits der Grenze oft mehr Geld einbrachten, wurden von Schmugglern über die Grenze gebracht und dort verkauft. So entstand ein Schleichhandel mit vielen Schmuggeltricks.

Die Hollandhalle auf der Vakantiebeurs in Utrecht war da natürlich der angemessene Rahmen für die Neueinführung der „Schmuggler Brocken“. Seit Jahren präsentiert sich Isselburg hier nicht etwa unter den deutschen Kollegen, sondern wählt bewußt die Nähe zu den niederländischen Kollegen und hier gerade zum Achterhoek! Auch einige etwas ältere Kolleginnen des Achterhoek- Standes konnten sich noch gut an das rege Treiben dies- und jenseits der Grenze erinnern.

Die „Isselburger Schmuggler Brocken“ sind ab sofort zunächst in der Tourist- Info zu einem Verkaufspreis von 3,99 € erhältlich, sollen allerdings auch zeitnah dem regulären Handel zugänglich gemacht werden. Wer Interesse hat kann sich also gerne an die Tourist-Info wenden!

Zur Tourismusmesse in Utrecht bleibt zu sagen, dass es gerade für Isselburg wieder ein Erfolg auf ganzer Linie war. Die abgesetzten Prospekte und die vielen interessanten Gespräche sprechen für sich. Die Besucherzahlen konnten in diesem Jahr sogar noch verbessert werden, waren es im vergangenen Jahr noch 122.100 Besucher, konnten 2012 bei einem Plus von 3,4 % insgesamt 126.279 Besucher gezählt werden. Eine Befragung der Besucher ergab, das über 50 % planen lieber mehr Tages-und Wochenendurlaube zu

Schreibe einen Kommentar