Schnuppernachmittag in der Musikschule

Unter dem Motto “Sehen-Hören-Ausprobieren” hatte die Musikschule Isselburg heute wieder einen Schnuppernachmittag eingerichtet. Kinder hatten die Möglichkeit in den Räumen der Verbundschule bis zu 15 Instrumente auszuprobieren.

Musikschulleiter Guido Schrader begrüßte die Besucher und umriss dann die einzelnen Möglichkeiten, die die Musikschule bietet. “Wir wollen zeigen, was wir so drauf haben”, erklärte der Musikschulleiter. Und das ist eine ganze Menge. Von der musikalischen Früherziehung, die für Kinder ab 4 Jahre gedacht ist, bis hin zur Grundausbildung, bei der die Kinder ab 5 Jahre einsteigen können. Da kommt so ein Schnuppertag gerade recht. Hier hatten die Kinder die Möglichkeit auszuprobieren, welches Instrument ihnen Spaß macht und welches eher nicht so ihr Ding ist. Auf einem kleinen Merkzettel konnten dann die Lieblingsinstrumente angekreuzt werden. Mit den Muskilehrern können dann Gespräche über die einzelnen Ausbildungsstufen geführt werden. Dies wird dann vielleicht auch die Mama vom 6-jährigen Nick tun, der kräftig ins Horn blies (s. Foto).

Schreibe einen Kommentar