Mit dem “Froschkönig” eine Reise ins Blaubeerland

"Es war einmal ein junger Prinz, der hieß Waldemar. Als einziger Sohn des Königs vom Blaubeerland streifte er lieber im Wald umher, als bei den königlichen Aufgaben zu helfen. Eines Tages wurde er von einer hässlichen Zauberin in einen garstigen Frosch verwandelt".

Alle Kinder, und natürlich auch die kindgebliebenen Erwachsenen können am 30. November ab 15 Uhr in der Anholter Mehrzweckhalle dabei sein, wenn die Theatergruppe „die Kulisse“ der Stiftung Bahn-Sozialwerk das Märchen „Der Froschkönig“  frei nach den Gebrüdern Grimm zeigt.

Möglich wird die Veranstaltung, weil sich das Kulturamt der Stadt, die Volksbank  Emmerich-Rees, die Sparkasse Westmünsterland, der KSV-Kopierservice Annette Venhorst und Martin’s Schatzkiste die Ausrichtung unterstützt haben. Veranstalter sind die Grenzlandlaienspieler Anholt.

Einlass ist ab 14:30 Uhr. Für alle Kinder gibt es in der Pause ein kostenloses Getränk. Die Eintrittskarten für Kinder und Erwachsene kosten gleichermaßen 3,50 Euro. Sie sind beim KSV Kopierservice und Martin´s Schatzkiste erhältlich.

Foto: Jens Bredehorn  / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar