Stars der Volksmusik gastieren wieder in Werth

Judith und Mel gehören zu den Interpreten der Klingenden Bergweihnacht (Archivfoto)

Seit nunmehr 24 Jahren ist am 2. Advent, in diesem Jahr am 4. Dezember, die Klingende Bergweihnacht in der Werther Stadthalle zu Gast. Dieter Ueffing, Vorsitzender der Isselburger KAB, sowie Macher und Organisator der Werther Veranstaltung,  konnte mit Judith und Mel, Sonja Christin, Captain Cook und seine singenden Saxophone, dem Duo Treibsand und dem japanischen Meisterjodler Takeo Ischi in der Volksmusikszene sehr bekannte Künstler verpflichten.

Die Königin der Volksmusik ist aber wohl unzweifelhaft Margot Hellwig. Und auch sie wird in Werth zu Gast sein. Mit Angelo, dem 15-jährigen Wettbewerb-Seriensieger der ARD-Sendung “Immer wieder Sonntags”, präsentiert sich in der Stadthalle auch schon der (volks)musikalische Nachwuchs.

“Nach 25 Jahren soll aber im kommenden Jahr die Klingende Bergweihnacht  letztmalig erklingen, dann soll Schluss sein”, verkündete Dieter Ueffing. Aber er bastelt schon jetzt an einem neuen Konzept. Ihm schwebt dann eine Open-Air-Veranstaltung im Sommer vor.

Für die diesjährige Veranstaltung beginnt der offizielle Kartenvorverkauf am 1. August, telefonische Bestellungen sind aber schon jetzt möglich. Karten gibt es im Schreibwarengeschäft Schlüter in Millingen, Hurler Straße, (02851-8115), in der Touristinfo in Anholt, bei Dieter Ueffing (02874-3564), bei Werner Schwinning (02874-3412) und beim BBV in Bocholt. Die Preise liegen unverändert bei 28 und 33 Euro. Auch die Preise aus dem Gastrobereich bleiben im Verhältnis zum Vorjahr unverändert.

Schreibe einen Kommentar