Was war wo los? – Maifeiern im Stadtgebiet

In Anholt und Isselburg fanden Feierlichkeiten, die eigentlich immer am 30. April stattfinden, schon einen Tag früher statt. Während dies in Anholt noch nachvollziehbar war, machte die Änderung in Isselburg eigentlich keinen Sinn.

Der Heimatkreis Isselburg, der traditionell dafür sorgt, dass der Maikranz am Ständebaum aufgehängt wird, wollte den übrigen Veranstaltungen, die am 30. April stattfinden, aus dem Weg gehen. Daher zog man die Veranstaltung um einen Tag vor. Bei den Bürgern in Isselburg stieß dies wohl eher nicht auf Gegenliebe, denn nur wenige Besucher verirrten sich zum Ständebaum an der Isselbrücke. Grund hierfür mag auch gewesen sein, dass der bisherige Gastronom schon im vergangenen Jahr angekündigt hatte, sein Engagement bei der Veranstaltung zu beenden.

Klein, aber fein - Der Maikranz am Steinweg in Anholt

Anders liegen die Gründe in Anholt. Dort präsentierte die Gaststätte Zum Schnackert und die Nachbarschaft "Steinweg" ihren kleinen Maikranz an einem Mast, der an der Grenze zum Kirchengelände steht. Am gestrigen Samstag fand in der Kirche aber die Firmung statt, so dass der Platz für die Maikranz-Feier nicht zur Verfügung stand. Daher wurde die Veranstaltung auf den Freitag vorgezogen. Auch hier kann man nicht sagen, dass die Besucher in Massen vor Ort waren, aber Grill- und Getränkestand waren doch ziemlich umlagert. Das Anholter Tambourcorps und die Fahnenschwenker sorgten bei den Besuchern für Unterhaltung.

 

Vehlingen hat einen neuen Ständebaum

Vehlingen hat einen neuen Ständebaum

In der Besucherresonanz hatte wohl eindeutig Vehlingen die Nase vorn. Dort wurde am Bürgerhaus am Samstagabend der neue Ständebaum aufgestellt. Die Arbeitsgruppe "Heimatfreunde Vehlingen" hatte dafür gesorgt, dass durch ganz viel Eigeninitiative und mit Unterstützung durch Sponsoren der Ständebaum angefertigt und gestern dann aufgestellt wurde. Anschließend erhielt die neue Attraktion, dem 30. April entsprechend, auch den dazugehörenden Maikranz. Es gab wohl nicht viele Vehlinger, die bei der Aktion nicht dabei waren. Das Vehlinger Tambourcorps sorgte für die musikalische Unterhaltung, der Getränke- und Grillstand für das leibliche Wohl. Viel Beifall erhielt die Karnevalstanzgruppe mit ihrer Vorführung zur Musik von  "Mambo Nr. 5".

Am heutigen Sonntag nutzten natürlich viele Radfahrer das sonnige Wetter für eine Maitour. Den dazu gehörenden "Boxenstopp" konnten sie an der Regniet, am Cafe Röschen, am Haus Leiting, oder auch in Vehlingen am neuen Ständebaum einlegen. Überall sorgten Getränke- und Grillstände für das leibliche Wohl der Radfahrer. An der Regniet wurde sogar ein großes Kuchenbuffet geboten.

[nggallery id=93]

Schreibe einen Kommentar