Johannes Arndts wurde aus dem aktiven Dienst verabschiedet

Johannes Arndts, Mitglied des Löschzuges Isselburg, ist der Inbegriff von  Zuverlässigkeit. Wenn ihn nicht berufliche Anforderungen davon abhielten, so war er immer bei den Dienstabenden anwesend. Dies muss er jetzt nicht mehr. Der Hauptfeuerwehrmann wurde gestern nach rund 40-jähriger Dienstzeit, nach dem er im Februar seinen 60. Geburtstag gefeiert hatte, in den Ruhestand verabschiedet.

Jürgen Großkopf (ganz rechts) verabschiedet Johannes Arndts nach 40 Jahren Dienst in den Ruhestand
Jürgen Großkopf (ganz rechts) verabschiedet Johannes Arndts nach 40 Jahren Dienst in den Ruhestand

Das bedeutet aber nicht, dass er der Feuerwehr den Rücken kehrt. Mit dem Austritt aus dem aktiven Dienst gehört er nun der Ehrenabteilung des Löschzuges Isselburg an. Und Löchzugführer Andreas Kobs verband mit der Verabschiedung den Wunsch, dass Arndts auch weiterhin am Leben der Feuerwehr teilnehmen werde.

Auch Stadtbrandmeister Jürgen Großkopf war bei der Verabschiedung dabei und wünschte dem "Ruheständler" vor allem viel Gesundheit. Das bei solch einer Gelegenheit auch mal die eine oder andere lustige Geschichte erzählt wird, versteht sich von selbst. So wurde gestern entsprechend locker die Verabschiedung gefeiert.



Schreibe einen Kommentar