VKF Renzel präsentierte sich auf der “EuroShop 2011”

Die VKF Renzel GmbH präsentierte sich in diesem Jahr auf der EuroShop in Düsseldorf mit einer Standfläche von 300 m² und überzeugte die Besucher mit einem offen, in 16 Produktbereiche unterteilten Messestand. Durch diese klare Gliederung unter dem Motto „P.O.S. im Blickpunkt“, fiel es dem Kunden sehr leicht, sich über die neuen Produkte der Verkaufsförderung zu informieren

VKF Renzel präsentierte sich auf der "EuroShop 2011" (Foto: VKF Renzel GmbH)
VKF Renzel präsentierte sich auf der "EuroShop 2011" (Foto: VKF Renzel GmbH)

Im Blickpunkt des Interesses standen hier vor allem die elektronische Preisauszeichnung. Es wurde ein neuartiges System vorgestellt, welches mittels einer Funktechnologie Preisinformationen und Bilder zu einem elektronischen Informationsträge  (LCD-Display)  am Regal zuverlässig übermittelt. Insbesondere die erweiterte Generation der 4-farbigen TFT-Displays fand ein hohes Interesse.

Unter dem Motto der „Nachhaltigkeit“ wurde eine Preis-/Scannerschiene vorgestellt, die erstmalig aus der Werkstoff PLA produziert wird. Dieser Werkstoffe wird aus nachwachsenden Rohstoffen (z.B. Milchsäure) hergestellt und ist unter bestimmten Voraussetzungen kompostierbar. Neben den bekannten Warenvorschubsystemen im Regal wurde eine universelle Lösung für Lochwandhaken präsentiert, die nachweislich höhere Verkaufszahlen am P.O.S gewährleistet.

Die Abteilung „Warensicherung“ hat eine patentierte Sicherung für Lochwandhaken vorgestellt. Bisher wurden die Produkte nur am Haken direkt gesichert; der Haken selber konnte aber aus der Lochwand entfernt werden. Hier greift die neuartige Sicherung, die nur mit einem „Entkoppler“ durch autorisierte Mitarbeiter von der Lochwand montiert wird. Die digitale Welt der Verkaufsförderung findet eine unverändert starke Nachfrage. Die bekannten Abspielgeräte (Flash Card Player) werden mittels einer handelsüblichen Speicherkarte geladen. Vom Zahlteller bis zu einem Standdisplay wurden neuartige Modelle vorgestellt, die sofort abspielbereit sind (Plug & Play).

Wie Marketingleiter Thorsten Trompert mitteilt, wurden viele neue Kundenkontakte aus dem In- und Ausland geknüpft und  bestehende Geschäftsbeziehungen ausgebaut. Auffällig war dabei das sehr konkrete Interesse vieler Kunden mit einer hohen Investitionsbereitschaft.



Schreibe einen Kommentar