Verkaufsoffener Sonntag und Adventsmarkt waren ein Erfolg

Jens Langer (Foto), Vorsitzender von Isselburg aktiv Marketing (IaM) wollte die heutige Veranstaltung auf dem Anholter Markt nicht als Weihnachtsmarkt verstanden wissen. Für ihn war es ein Adventsmarkt, der relativ kurzfristig als Ersatz für den sonst vom Anholter Heimatverein ausgerichteten Weihnachtsmarkt organisiert wurde. Der ausgesprochen gute Besuch bestätigte IaM darin, mit der Planung des Adventsmarkt alles richtig gemacht zu haben. Neben den üblichen Ständen mit Bratwurst und Glühwein wurde auch Kunsthandwerk angeboten. Vor allem die Kinder der Anholter Grundschule und deren Eltern haben Teelichtgläser bemalt, Meisentöpfe angefertigt und individuelle Weihnachtskarten hergestellt. Dies wurden dann an einem Stand verkauft. Die etwas größeren Kinder versuchten sich im Eisstockschießen, während sich für die Kleinen ein Karussel drehte. Dies hatte die Werther Feuerwehr zur Verfügung gestellt. Wo Hildegunde Hagemann ist, da sind naturgemäß auch viele Kinder. Und wo alle zusammen sind, erklingt Musik. So war es auch auf dem Adventsmarkt, wo die Blockflötengruppe einige Weihnachtslieder spielte.

Auch die Geschäfte, die sich am Verkaufsoffenen Sonntag beteiligten, können wahrscheinlich zufrieden sein. Überall wurde beraten, präsentiert und verkauft. Das gilt auch für den Basar der kFD Anholt. Aufgrund der großen Publikumsresonanz erklärte Jens Langner, dass man so eine Aktion im kommenden Jahr wahrscheinlich wiederholen werde.

In der Fotogalerie gibt es einige Bilder vom heutigen Adventsmarkt

Schreibe einen Kommentar