Fragwürdige Versuche des Vereins für Verkehrserziehung werden von der Verwaltung nicht unterstützt

Wie Frank Schaffeld, Leiter des Ordnungsamtes, mitteilt, versucht wohl seit geraumer Zeit, der Verein für Verkehrserziehung bei Isselburger Geschäftsleuten Sponsoringgelder zu bekommen. Hierbei behauptet der Verein, dass dies seitens der Stadtverwaltung unterstützt wird. In der Mitteilung weist Schaffeld ausdrücklich darauf hin, dass dies aber nicht so ist.

“Ich habe bereits mehrere Isselburger Geschäftsleute gesprochen, die sich durch die Sponsoringanfragen massiv belästigt fühlten. Auch im Internet sind in einigen Foren gerade von Geschäftsleuten übereinstimmende Einträge zu finden, die das Geschäftsgebaren des Vereins für Verkehrserziehung doch als sehr fragwürdig erscheinen lassen. Wenn man mögliche Sponsoringerträge den Minimalkosten für eine begrenzte Anzahl dieser Verkehrsbücher, die zumindest in der Vergangenheit nicht mehr waren als schlechte Malbroschüren, gegenüberstellt, steht zu erwarten, dass der Großteil der Sponsoringgelder nicht der eigentlichen Aktion zu Gute kommt”, heißt es in der Mitteilung.

Schreibe einen Kommentar