Offizielle Übergabe des neuen Fahrzeugs an den Löschzug Isselburg

Heute fand am Feuerwehrgerätehaus am Münsterdeich die offizielle Inbetriebnahme des neuen  HLF 20/16 (Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug) für die Feuerwehr Isselburg statt. Das Fahrzeug befindet sich bereits seit Anfang Juli in Isselburg, war jedoch wegen diverse Um- und Anbauten bisher nur bedingt einsetzbar. Die Planung, mit der sich hauptsächlich Philipp van Hummel, Peter Exo und Michael Bonnes  beschäftigten, hat ungefähr 2 1/2 Jahre gedauert. Die drei planten die Ausstattung und standen diesbezüglich auch immer mit dem Hersteller in Verbindung. Für ihre Mühen erhielten die drei heute ein kleines Präsent. Auch Bürgermeister Adolf Radstaak bedankte sich bei van Hummel, Exo und Bonnes für die Planungen, ersparten sie der Stadt doch ein kostspieliges Leistunsverzeichnis.

Auch die beiden Pastöre Klaus Winkel und Jürgen Heidemann waren bei der Übergabe dabei. Sie hoben die besonderen Gefahren hervor, die Feuerwehrleuten bei ihren Einsätzen ausgesetzt sind. Pastor Heidemann bot seine Hilfe an, wenn Feuerwehrleute nach einem Einsatz mit dem Erlebten allein nicht fertig werden. Nach einem Gebet segnete Pastor Klaus Winkel das Fahrzeug und wünschte den Feuerwehrleuten von allen Einsätzen eine gesunde Heimkehr. Anschließend lud Löschzugführer Andreas Kobs zum gemütlichen Beisammensein bei Grillwurst und dem einen oder anderen Kaltgetränk ein.

Gestern fand im Gerätehaus die Jahreshauptversammlung des Löschzuges Isselburg statt. Michael Bonnes verlas den Jahresbericht  aus dem Berichtszeitraum November 2009 bis November 2010. In diesem Zeitraum hatte der Löschzug wieder reichlich zu tun. Insgesamt wurden 23 Brandeinsätze gefahren, bei 10 Verkehrsunfällen Hilfe geleistet, 8 Sturm- und Starkregeneinsätze bewältigt und 15 sonstige technische Hilfeleistungen getätigt. Drei Einsätze erwiesen sich als Fehlalamierungen. Große Einsätze waren ein Vollbrand eines Wohnhauses an der Adolf-Donders-Allee in Anholt, ein Strohballenbrand an der Springerlei, der Vollbrand einen Wohn/Geschäftshauses an der Isselstraße und ein Scheunenbrand auf einem Bauernhof an der B67. Außerdem taucht auch der Einsatz einiger Feuerwehrkameraden zur Hochwasserbekämpfung in Ahaus in der Jahresstatistik auf.

Auf der Tagesordnung stand auch eine Ersatzwahl für einen Positition im Vorstand. Dominique Bulten schied aus dem Vorstand aus. Dafür wurde Michael Schemkes neu hinzugewählt. Die Position des Schriftführers wird ab sofort von Jörg Bonnes übernommen. Für den kullinarischen Nachschub zeichnet jetzt Thomas Westerhoff verantwortlich. Jedenfalls wurde er zum HVM befördert, was soviel wie Hauptverpflegungsmeister, bedeutet.

Beförderungen standen auch für Yannik Hovestädt und Christian Kleideiter an. Während Hovestädt nun aus der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst übernommen und gleichzeitig zum Feuerwehrmann ernannt wurde, erhielt Christian Kleideiter aus den Händen von Stadtbrandmeister Jürgen Großkopf die Ernennungsurkunde zum Oberfeuerwehrmann. Für die dreimalige Absolvierung des Leistungsnachweises erhielt er außerdem das Feuerwehrleistungsabzeichen in Silber. Chris Bertram und Andre Riegert erhielten das Leistungsabzeichen in Bronze für den ersten Leistungsnachweis.

Schreibe einen Kommentar