Klein und Groß beim Familientag

Es war schon ein Bild, das zum Schmunzeln Anlass bot. Der lange, zwei Meter große Hans-Bernd Böing und die kleinen Nachwuchshandballer, die vielleicht gerade mal halb so groß sind. Beim gestrigen Familientag der Handballer der HSG spielten Groß und Klein gemeinsam. Und alle hatten ihren Spaß dabei. Es ging nicht um Punkte, sondern einfach darum, gemeinsam einen fröhlichen Tag zu verbringen. Mütter und Väter, Jungs und Mädchen, alle spielten in bund durcheinander gewürfelten Mannschaften. Dabei musste Torhüter Lutz Dischek das eine oder andere Mal unter dem Gejohle der Zuschauer den Ball schon aus dem Netz holen.

Für Mitorganisator Norbert Zey war wichtig, dass durch solch eine Veranstaltung das Bewustsein für den Handball und das Zusammengehörigkeitsgefühl der kleinen und großen Handballer, sowie der Eltern gefestigt wird. So war Zey, der gestern auch der Mann an der Pfeife war, mit dem Verlauf des Familientages sehr zufrieden.

Schreibe einen Kommentar