Formel Bobby auf der Bocholter Ravardistraße

„Auf die Bobby-Cars,  fertig, los!“, heißt es wieder am Freitag, 3. September 2010. Dann präsentiert der Stadt-Kurier den dritten „Big-Bleker-Bobby-Car-Cup“ (BBBCC) auf der Ravardistraße in Bocholt. Mitmachen können alle von 3 bis 99. Für die Kleinen gibt es wieder tolle Sachpreise, den Großen winkt das große Geld.
Veranstaltet wird das launige Spektakel von der Kultkneipe „Studio B“ in Zusammenarbeit mit dem Stadt-Kurier und der Unternehmensgruppe Bleker.

Nach dem Auftakt 2008 und der Wiederauflage im vergangenen Jahr geht der „Big-Bleker-Bobby-Car-Cup“ jetzt in die dritte Saison. Das Spaßrennen mit dem nahezu unkaputtbaren Gefährt aus der Kindheit hat sich etabliert und erfreut sich einer wachsenden Fan-Gemeinde.

In diesem Jahr steigt die Renngaudi auf der Ravardistraße am Freitag, 3. September um 17 Uhr. So können alle, die an diesem Abend ohnehin zum Bocholter Midnight-Shopping möchten, ganz nebenbei noch beim „Big-Bleker-Bobby-Car-Cup“ mitmachen und einen der tollen Sach- oder Geldpreise gewinnen.

Nicht nur der Renntag hat sich in diesem Jahr geändert, es wurde auch eine neue Kategorie aufgenommen. Neu ist die Klasse der „Minis“, in der die Drei- bis Fünfjährigen ab 17.30 Uhr ihre Rennstärke unter Beweis stellen können. Danach gibt es die Klasse der „Youngster“, hier messen sich die Sechs- bis Neunjährigen. Sie fahren im K.o.-System gegeneinander. In diesen Klassen winken den jeweils drei Erstplatzierten Siegerpokale und Urkunden. Die Teilnehmer der Rennen kommen zudem in die Losbox und erhalten unabhängig vom Abschneiden auf der Rennstrecke die Chance auf tolle kindgerechte Sachpreise.

Um 19 Uhr starten dann die „Teens“. Den 10- bis 15-jährigen Fahrern geht es neben Sieg und Ehre um Geldpreise in Gesamthöhe von 100 Euro.

Im Anschluss, gegen 20 Uhr, startet dann die „Open Class“ für alle ab 16 Jahren. Hier winken Geldpreise im Gesamtwert von 225 Euro.

Kegelclubs gesucht!

Und es sind in diesem Jahr alle Kegelclubs der Region (ab 16 Jahren) aufgerufen, sich zu beteiligen. Jeweils zwei Mitglieder des Clubs können in der „Open Class“ mitfahren und der Club erhält an diesem Abend – unabhängig vom Abschneiden beim Rennen – ein Zehn-Liter-Fass Bier, gesponsert von den Wirten der Ravardistraße (Club sollte anwesend sein).

Für die Kegelclubs beträgt die Meldegebühr zehn Euro, dafür gibt es auch das Zehn-Liter-Fass Bier (bei Anmeldung bis 31. August).

Zuschauer-Gewinnspiel

Und auch für diejenigen, die nicht aktiv mitfahren, gibt es wieder das große Zuschauer-Gewinnspiel der Unternehmensgruppe Bleker. Je ein Wochenende im 308 CC und eines im Citroën DS3 sind zu gewinnen.

Durch die Veranstaltung führt erneut WMW-Moderator Raimund Stroick.

Anmelden? So geht‘s:

Wer beim dritten „Big-Bleker-Bobby-Car-Cup“ dabei sein möchte, der sollte einen Anmeldecoupon  in der Stadt-Kurier-Geschäftsstelle  am Europaplatz 26-28 in Bocholt ausfüllen dort abgeben und die Teilnahmegebühr entrichten. Die Anmeldegebühr für alle Klassen beträgt in diesem Jahr drei Euro je Teilnehmer.  Teilnahmecoupons liegen ab sofort auch beim „Studio B“ aus. Für die  erhalten alle, die sich bis zum 31. August anmelden, am Renntag zwei Wertmarken.

Anmeldung auch per sms möglich

Wer möchte, der kann sich auch ganz einfach via sms anmelden. Hierfür eine sms mit dem Inhalt STADTKURIER MP NAME ADRESSE KATEGORIE an die Nummer 32020¹ senden. ¹(Dieser Service kostet 0,49 Euro/SMS – vertragsabhängig – zzgl. der Meldegebühr von 2,99 Euro für alle Klassen – Einzelfahrten. Einsendeschluss: 31. August, 24 Uhr.  Wer sich per sms anmeldet, erhält anschließend eine Antwort-sms, die er dann noch mit „Ja“ bestätigen muss (diese sms ist kostenlos).

Text: Christiane Schulz

Foto: Stadtkurier

Schreibe einen Kommentar