“Sind wir nicht alle ein bisschen VGER?”

25 Jahre Discos, Parties und Veranstaltungsunterstützung: Wer am Niederrhein zwischen 16 und 50 Jahre alt ist wird bestimmt auf der ein oder anderen Veranstaltung schon mal die Musik aus den Lautsprechern von VGER gehört haben und verbindet bestimmt die ein oder andere Anekdote mit dem Discoteam. Deshalb fragen sich die Verantwortlichen Marcel und Andre Weyer sowie Daniel Lühl in Anlehnung an ein Kultgetränk der 80er und 90er Jahre zur Jubiläumsveranstaltung passend: „Sind wir nicht alle ein bisschen VGER?“
Die VGER Mobil Disco begeht am Freitag, dem 18. Juni 2010, das 25-jährige Discojubiläum. Was vor 25 Jahren im Hinterhof als Hobby von Millinger Jugendlichen begann, hat sich in der Region als fester Bestandteil bei unzähligen Veranstaltungen etabliert. Da es am Niederrhein und im weiten Umkreis keine nennenswerten Discotheken gab, zu denen man am Wochenende fahren konnte, wenn sich überhaupt ein fahrbarer Untersatz ergattern ließ, wurde ein Discoteam gegründet. Damals trafen sich in  unregelmäßigen Abständen ein paar Leute, um am Niederrhein in Rees und Umgebung Lautsprecherboxen, Verstärker und Lichtorgeln zu irgendwelchen Hinterhof-, Keller- und Garagenfeten anzuschleppen, die dann zumeist bis zum Sonnenaufgang dauerten. Aus den Beteiligten bildete sich alsbald eine kleine solide Truppe, die sich in der folgenden Zeit erfolgreich durchsetzen sollte. 1985 war das Geburtsjahr der VGER Mobil Disco, die Verantwortlichen der ersten Stunde waren Christian Henning, Andre Furtkamp, Georg Schlaghecken, Thomas Huisken und Stefan Goertz.

Das VGER-Disco-Team ist mittlerweile ein Partner bei allen Veranstaltungsfragen

Nach langwieriger Suche eines einprägsamen Namens wurde am Ende einer langen Videonacht die Bezeichnung der Deep-Space-Sonde V´GER aus dem Kinofilm Enterprise – Star Trek 1 gewählt Nun hatte das Kind also endlich einen Namen und der Erfolg war nicht mehr aufzuhalten. VGER tingelte von Veranstaltung zu Veranstaltung und es formierte sich schnell ein harter Kern um Georg Schlaghecken, Thomas Huisken und Stefan Goertz, der anschließend durch Roland Thiele und Ingo Roß erweitert wurde.
Als ab Mitte der 90er Jahre die privaten und beruflichen Verpflichtungen der Mitglieder des VGER-Teams regelmäßige gemeinsame Auftritte mehr und mehr erschwerten, schien das Ende der engagierten Mobil Disco zu nahen. Doch es konnten rechtzeitig begeisterungsfähige junge Leute in der näheren Umgebung gefunden werden, die ebenfalls Spaß daran hatten, sich die Wochenendnächte am Mischpult um die Ohren zu schlagen und zwischendurch noch für den Erhalt der Anlage und Werbemaßnahmen zu sorgen. Im Rahmen einer spektakulären, zweitägigen Millenniums-Disco im Wunderland Kalkar) wurde zum Jahreswechsel 1999/2000 die VGER Mobil Disco an Marcel Weyer und Daniel Lühl übergeben, die nun mit ihrer eigenen Mannschaft als „nächste Generation“” die erfolgreiche Geschichte weiterschreiben. Die VGER  Veranstaltungstechnik beschäftigte sich neben der Durchführung von Partyveranstaltungen ebenso mit dem Verleih von Licht- und Tontechnik und auch mit der Organisation von kommerziellen Veranstaltungen und Firmenevents.
Mittlerweile ist die neue VGER-Generation ein Partner in allen Veranstaltungsfragen geworden. Zum Jubiläum wurde in Online-Foren die Frage aufgeworfen, was die Gäste in den letzten 25 Jahren mit VGER verbunden haben. Neben bestimmten Musikstücken, einer verrückten Musikauswahl, oder aber der ersten großen Liebe haben viele Gäste ganz bestimmte Situationen und Momente erlebt, bei denen die Jungs von VGER verantwortlich am Mischpult standen.

Auf dem Foto sind von links nach rechts die VGER-Verantwortlichen Daniel Lühl, Marcel Weyer und Andre Weyer zu sehen. Mit zum Team gehören Christian Juchheim, Daniel Jung, Andre Kremer und Alex Middendorf

Foto: VGER

Schreibe einen Kommentar