MGV Anholt feierte mit neuem Prinzenpaar

Klein – Fein – Unterhaltsam. So könnte man die gestrige Karnevalsveranstaltung des MGV Eintracht im Restaurant Legeland bezeichnen. In rund dreineinhalb Stunden wurde das Publikum bestens unterhalten. Viel dazu beigetragen hat auch das neue Prinzenpaar Josef Wissen (47) und seine Frau Marlies (46), dass musikalisch vom Anholter Tambourcorps in den Saal geleitet wurde. Die Tolitäten verdonnerten die Anwesenden bei dem Lied “Ich bin ne Räuber” zum Mitsingen.  Ansonsten brauchte nichts angeordnet werden, die Besucher hatten an den Darbietungen ihren Spaß. Die Vehlinger Tanzgruppe begeisterte genauso, wie Stafan Eising und Steffen Meyer als das Westfalia-Duett. Die Beiden nahmen sich lokale Ereignisse des vergangenen Jahres zur Brust. Dabei spielten natürlich die Vorkommnisse um die Isselbrücke, das Anholter Rathaus und die Wahlparty im “Aquarium” an der Hüttenstraße eine Rolle. Einen Seitenhieb gegen die Verwaltung konnten sich das Westfalia-Duett nicht verkneifen. Die Sparzwänge der Stadt aufgreifend, erklärten sie, dass in diesem Jahr bei der Stadtverwaltung zu Karneval sogar am Spaß gespart wurde.

Die Melodiemäkers parodierten mit ihrem Musiktitel die Fernsehserie “Bauer sucht Frau”. Monika Eising als Herbert Lippenblüter referierte über eine Reise mit der Bahn nach Paderborn, während Papa Alfons Eising seine Erlebnisse als Masseur schilderte. Die “Desperate Housewives” erzählten musikalisch in ihrem Beitrag von dem Getratsche an der Fleischtheke und erklärten den erstaunten Besuchern, dass der junge Mann auf dem Land viel zu oft verkannt wird. In ihrer Zugabe, die vom Publikum vehement gefordert wurde, hielten sie nach der Melodie des Abba-Liedes “Thank you for the Music”  eine Lobrede auf die Anholter Vereine.

Bevor Kurt Vogel als Meneer van der Issel für seinen Beitrag viel Beifall erhielt, wurde dem Chorleiter des MGV, Anré Hesseling, der diesjährige Ehrenorden überreicht. Die großen und die kleinen Twirlies (Twirling-Tanz-Team), sowie die Stepptanzgruppe des VfL Anholt sorgten für tänzerische Einlagen. Den Abschluss der Veranstaltung bildete das große Finale, bei dem sich alle Aktiven vom Publikum verabschiedeten.

Fotos der Veranstaltung gibt es auch in der Fotogalerie

Schreibe einen Kommentar