Pferdehasser oder Unfall – Fohlen musste eingeschläfert werden

Am vergangenen Samstag stellte ein 26-jähriger Mann aus Herzebocholt bei seiner Heimkehr gegen 17:50 Uhr fest, dass ein Pferd, das in seinem Stall stand, offenbar schwer im Bauchbereich verletzt war. Das ca. 10 Monate alte Fohlen lief noch zurück auf die Weide und brach dort zusammen. Eine sofort hinzugezogene Tierärztin konnte dem Tier nicht mehr helfen. Das Fohlen musste eingeschläfert werden.

Wie die Polizei mitteilt, ist die Ursache für die Verletzung noch nicht abschließend geklärt, so dass eine absichtliche Tat nicht ausgeschlossen werden kann. Die Weide befindet sich an der Schüttensteiner Straße, direkt gegenüber der Firma Novoferm. Nach Angaben des 26-Jährigen war das Pferd noch unverletzt, als er das Grundstück gegen 17.30 Uhr verlassen hatte.

Wer zur fraglichen Zeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Weide /des Grundstücks gesehen hat oder sonstige Hinweise geben kann, wird gebeten sich an die Kripo in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

Schreibe einen Kommentar

Headlines