Gestern Abend brannte eine Absauganlage bei der Firma Trox in Anholt. Um 21:53 Uhr wurde der Löschzug Anholt alamiert. Wie der Stellv. Wehrleiter Oliver Kiefmann berichtete, konnte schon bei der Anfahrt zur Einsatzstelle eine starke Rauchentwicklung festgestellt werden. Demzufolge wurde nach der ersten Einschätzung an der Einsatzstelle der Löschzug Isselburg und das DRK mit zwei Rettungswagen nachalamiert. Der Brand wurde mit einem C-Rohr unter schwerem Atemschutz gelöscht. Nach ersten Erkenntnissen wurden 11 Trox-Mitarbeiter durch Rauchgas in Mitleidenschaft gezogen. Diese wurden noch direkt vor Ort vom DRK betreut. Im Einsatz waren 50 Feuererwehrkräfte, sowie 16 DRK-Mitarbeiter. Vor Ort machte sich auch Ordnungsamtsleiter Frank Schaffeld ein Bild vom Geschehen. Einsatzende war gegen 23:20 Uhr.

Titelbild: Frithjof Nowakewitz



Hits: 574