Terrasse nachhaltig überdachen

Foto: djd/www.solarcarporte.de

(djd). Kaum steigen die Temperaturen, hält es niemanden mehr im Haus. Das gesamte Familienleben mit Spielen, Faulenzen und gemeinsamen Mahlzeiten verlagert sich nach Möglichkeit in den heimischen Garten. Damit steigen auch die Ansprüche an die Ausstattung und Möblierung der Terrasse. Gemütliche Loungemöbel dürfen ebenso wenig fehlen wie ein großzügiger Esstisch, ein Grillplatz oder eine Beleuchtung für laue Abende. Natürlich möchte man dies nicht alles beim nächsten Regenschauer wieder wegräumen müssen. Ein solides Dach gibt Schutz und wird – mit Solarelementen ausgestattet – darüber hinaus zum privaten Ökokraftwerk.

Autarke Versorgung mit grüner Energie

Die Solarbedachung schlägt sprichwörtlich zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie bietet einen sicheren Unterschlupf bei allen Witterungsbedingungen und liefert gleichzeitig nachhaltige Energie frei Haus. Der Solarstrom lässt sich entweder direkt nutzen oder für später speichern. In jedem Fall machen sich die Bewohner damit unabhängiger von den öffentlichen Energienetzen, möglichen Störungen im Stromnetz und zukünftigen Preissteigerungen. Die Ersparnis zeigt sich bereits bei der nächsten Stromrechnung und sorgt dafür, dass sich die Dachsysteme etwa der Solarterrassen & Carportwerk GmbH mit der Zeit von selbst amortisieren. Trotz der Solartechnik wird der Lichteinfall auf der Terrasse übrigens nicht beeinträchtigt: Das Dach spendet leichten Schatten, ohne zu verdunkeln. Die Wirkung ist so, als würde man unter einem Laubbaum sitzen, schildert etwa Familie Zibold aus Rentweinsdorf bei Bamberg, die ihre Terrasse mit dem System aufgewertet hat. Neben dem Gewinn an Wohnkomfort sind die Eigenheimbesitzer vor allem vom steten Energieertrag begeistert.

Foto: djd/www.solarcarporte.de

Solider Schutz für die Terrasse

Jedes Terrassendach wird individuell geplant und auf Maß gebaut. Größe, Farbe und Design lassen sich nach Wunsch festlegen, zur Wahl stehen als Träger solide Holz- oder Aluminiumkonstruktionen. Ebenso langlebig sind die Solarmodule mit hochwertigem Sicherheitsglas. Weitere Informationen zu den technischen Möglichkeiten gibt es unter www.solarcarporte.de, dort steht auch ein 3D-Kalkulator für unverbindliche erste Planungen zur Verfügung. Vor der Entscheidung erhalten die Hausbesitzer eine Berechnung und eine Ertragsvorschau zu den voraussichtlichen Einsparungen bei den Stromkosten. Wer sich noch autarker machen will von Energieversorgern, kann ebenfalls die Fassade, Balkone oder den seitlichen Sichtschutz an der Terrasse mit Solarelementen versehen.

djd-Nr. : 69738

Schreibe einen Kommentar