Isselburger spendet Geld für den zweiten Klassenraum

Der Förderverein der Gesamtschule Weitblick freut sich über eine Spende in Höhe von 3.000 Euro, die zweckgebunden für die Einrichtung eines zweiten Klassenraumes bestimmt ist. Der private Spender fühlte sich durch die aufmerksame Berichterstattung der lokalen Medien zu der Spende inspieriert. In einem Begleitschreiben begründete er diesen Schritt mit den Worten: „Darüber freuen sich bestimmt die Eltern und vor allem die Kinder. Sie müssen sich ja ihre zukünftige Schule aufbauen und mit Stolz sagen können: Das ist meine Schule!“

Der erste Klassenraum ist fertig – Nun soll mit dem Spendengeld der zweite Raum gestaltet werden (Bild: Frithjof Nowakewitz)

Wunsch nach guter ortsnaher Bildung

Dr. Andreas Pasckert freut sich über die private Spende (Bild: Frithjof Nowakewitz)

Andreas Pasckert, Vorsitzender des Fördervereins, zeigt sich überwältigt von der großartigen Unterstützung: „Auch in diesem Jahr erhielten wir bis zu fünfstellige Förderbeiträge und Sachspenden von mittelständischen Unternehmen. Besonders dankt Pasckert der Heinz Trox-Stiftung, VKF Renzel, sowie der Sparkasse Westmünsterland. “Dass nun auch noch eine Privatperson unseren gemeinnützigen Verein mit einer so beeindruckenden Summe fördert, verdeutlicht wie tief bei den Isselburgern der Wunsch verankert ist, unserer Jugend eine gute ortsnahe Bildung zu ermöglichen”, meint Pasckert.

34 Absichtserklärungen liegen schon vor

Mit Hilfe der Spenden wird in den neueren Gebäuden des Schulzentrums eine schülerorientierte Lernumgebung errichtet. Das mit dem Konzept genau der Nerv der Eltern und Kinder getroffen wurde, zeigt die Tatsache, dass am Tag der offenen Tür bereits 34 Eltern eine Absichtserklärung unterschrieben haben, ihr Kind an der Freien Gesamtschule Weitblick in lsselburg anzumelden, sofern die Genehmigung der Bezirksregierung Münster zur Gründung der Freien Gesamtschule Weitblick vorliegt. Von diesen 34 Schüler/Schülerinnen stammen 29 Kinder aus Isselburg.

Spenden stellen Lernumgebung sicher

Ziel der Freien Gesamtschule Weitblick ist es, allen Kindern ein umfassendes Spektrum an zeitgemäßen Lehrinhalten zur Verfügung zu stellen und dadurch deren Chancen im Leben, im späteren Studium und am Arbeitsmarkt zu verbessern. In den von der Freien Gesamtschule Weitblick angemieteten Gebäuden sind die Räumlichkeiten zu renovieren und auszustatten. All dies, so die Verantwortlichen, ist mit hohen Kosten verbunden und aus dem normalen Etat nur in eingeschränktem Maße zu realisieren. Um die Ausbildung aller Schüler in einer vorzüglichen Lernumgebung dauerhaft zu gewährleisten, ist die Gesamtschule in freier Trägerschaft auf regelmäßige und großzügige Spenden angewiesen.

Schreibe einen Kommentar