Sieben Notstromaggregate für Bad Neuenahr

Vieler Orts fehlt in den Hochwassergebieten noch der Strom. Als Ersatz dienen dann Notstromaggregate, die es vor Ort aber auch nicht in Mengen gibt. Das Schädlingsbekämpfungsunternehmen Tim Wessels hat nun in einer spontan geplanten Aktion, in Abstimmung mit der Feuerwehr Bad Neuenahr Ahrweiler , sechs solcher Geräte zur Verfügung gestellt.

Von links: Patrick Rietz, Eileen Wessels, Jessica Opriel und Tim Wessels (Bild: Frithjof Nowakewitz)

Wessels, selbst Mitglied der Feuerwehreinheit Isselburg, war im Rahmen der Hilfsmaßnahmen im betroffenen Gebiet. „Ich hab schon viel gesehen, aber das toppt alles“, meinte Wessels. Da war es für ihn klar, im Rahmen seiner Möglichkeiten zu helfen. Beteiligt hat sich auch der Bocholter Patrick Rietz. „Ich hatte noch ein ungebrauchtes Aggregat im Keller und hab von der geplanten Aktion bei Facebook gelesen, da hab ich mich mit Tim Wessels in Verbindung gesetzt und das Gerät zum Weitertransport nach Isselburg gebracht“. So konnten Eileen Wessels und Jessica Opriel dann am Donnerstag insgesamt sieben Aggregate ins Krisengebiet bringen. Wie Tim Wessels später mitteilte, haben die Feuerwehrkameraden in Bad Neuenahr vor Dankbarkeit “fast geweint”, weil sie selbst dringend benötigte Aggregate nicht mehr hatten.

Schreibe einen Kommentar