-Update- Ab Donnerstag wird auch in Heelden auf dem “Langenhorst-Parkplatz” getestet

Viele Menschen beschweren sich, dass es Teststationen gibt, die aber nur zu bestimmten Zeiten und nur an bestimmten Tagen besetzt sind. Ab dem kommenden Donnerstag, 1. April, gibt es nun mit dem “Testzentrum Isselburg an der Langenhorst” eine weitere Teststation, die allerdings an sieben Tagen in der Woche fast ganztägig besetzt ist. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Tim Wessel, Thomas Westerhoff, sowie Detlef Westerhoff und Silke Waerder bauen auf dem Gelände der Gaststätte Langenhorst gerade an einer Teststation, “Und das ist kein Aprilscherz”, erklärt Silke Waerder. Die relativ spontane Idee hatte Tim Wessels, Feuerwehrmann und selbständiger Schädlingsbekämpfer am vergangenen Freitag. Im Gespräch mit Silke Waerder, sowie Vater und Sohn Westerhoff war man sich schnell einig, die Idee umzusetzen. Ein solches Vorhaben bedarf allerdings intensiver Planung, Vorbereitung und vor allem die Genehmigung der zuständigen Behörden. Und das nach der “Coronateststrukturverordnung“. Nach Einreichung des Konzepts und weiterer Unterlagen kam vom Gesundheitsamt grünes Licht. Das notwendige Personal musste dem Gesundheitsamt gemeldet werden. “Es müssen medizinisch ausgebildete Personen, wie etwa Arzthelferinnen sein, die vor dem Start zudem eine Einweisung in die Materie bekommen müssen”, berichtet Tim Wessels. Ihm zufolge wird die von einem Arzt aus Bocholt vorgenommen.

-Update- Ab Donnerstag wird auch in Heelden auf dem "Langenhorst-Parkplatz" getestet

Auf dem Gelände vor der Gaststätte wird ein Rundkurs eingerichtet, in dessen Mitte ein Zelt aufgebaut wird. Insgesamt 15 medizinisch geschulte Personen sind notwendig, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Die Tests sind einmal wöchentlich für jeden Bürger ohne Symptome kostenlos. Wer Symptome hat sollte dies direkt bei seinem Hausarzt abklären. Weitere Tests in der selben Woche kosten 27 Euro. Am ” Drive-in” muss man sich online mit seiner Email-Adresse registrieren und bekommt dann das Ergebnis vom Schnelltest auf die Email gesendet. Wer keine Email hat, hat die Möglichkeit auf dem Parkplatz auf das Ergebnis zu warten und bekommt den Ausdruck direkt ausgehändigt. Während der Wartezeit und der Testung darf das Auto nicht verlassen werden. Auch Kinder ab 10 Jahre können getestet werden, sofern sie selbst damit einverstanden sind.

Die Testzeiten sind von montags bis freitags in der Zeit von 9 bis 13 und von 16 bis 20 Uhr. Samstags wird von 11 bis 16 Uhr und sonntags von 9 bis 12 Uhr getestet. Anmeldungen sind nicht notwendig. Update-Es wird auch an Karfreitag und Ostersonntag zu den angegebenen Zeiten getestet. Neue Änderung: Karfreitag wird nicht getestet und am Ostermontag im gleichen Zeitfenster, wie am Sonntag, also von 9 bis 12 Uhr.

Informationen dazu gibt es bei Eileen Wessels (0170 4373329) und Silke Waerder (0151 16127681)

Schreibe einen Kommentar