Trecksackabend im Rahmen des “Musikalischen Januars”

Das ehemalige Schlachthaus, das im hinteren Teil des Anholter Heimathaus liegt, entwickelt sich so langsam zu einem kleinen Kulturort. Dass es so ist, liegt einzig und allein an der Ideenvielfalt des Anholter Heimatvereins.

Nicht alle bekamen einen Sitzplatz

Gestern Abend war es voll im Schlachthaus. Der Andrang war so groß, dass nicht alle Besucher einen Sitzplatz fanden. Bei, je nach Geschmack, Bier oder Glühwein, ließen es sich rund 50 Besucher gut gehen. Für die musikalischen Töne sorgte die Trecksackgruppe "Vielharmonikas" aus Bocholt. Fünf Spielleute sorgten mit volkstümlichen Liedern, bei denen fleißig mitgesungen wurde, für beste Unterhaltung.

Musikalischer Januar

Der "Trecksackabend" war Teil des "Musikalischen Januars". Im Eingangsbereich des Heimathauses waren verschiedene Trecksackmodelle aus vergangenen Jahren aufgebaut. Die Modelle sind Teil einer Ausstellung im Anholter Heimathaus, die offiziell am 5. April beginnt.

Besonderes Konzert in der St. Pankratius-Kirche

Am kommenden Freitag (25.1) findet in der St. Pankratius-Kirche um 18:30 Uhr ein Orgel- und Blechbläserkonzert statt. Organist Hermann Scheffer aus Suderwick, sowie ein Saxophon- und ein Blechbläserquartett der Musikschule Bocholt-Isselburg werden mit nicht nur klassischer Musik für Unterhaltung sorgen. Auch das ist ein Teil des musikalischen Januars.

Fotos: Frithjof Nowakewitz

-Werbung-