"Was lange währt, wird endlich gut". So könnte man das heutige Königsschießen in Isselburg umschreiben. Erst fand man keine Königsanwärter. Dann zogen sich die Vorstandsmitglieder des Schützenvereins ein wenig zurück, diskutierten, und telefonierten, um dann aus den eigenen Reihen drei Königsanwärter zu präsentieren. Paul Krusen, Hans Leutink und Olaf Biermann waren die drei Kandidaten, die dann zum Königsschießen antraten.

Den drei aus der Not heraus entstandenen Kandidaten war dann aber der Ehrgeiz anzusehen. Jeder wollte den entscheidenden Schuss setzen. Das gelang dann um 14:19 Uhr Olaf Biermann (55). Mit einem dreifachen Ja, Ja, Ja und hochgerissenen Armen ließ er seinen Emotionen und auch einigen Tränen freien Lauf.

Seine Königin heißt Tanja Spiegelhoff . Die war von der Entwicklung ziemlich überrascht, gab es doch zuvor keine Absprache mit dem neuen König. "Wir haben das vorhin ganz spontan entschieden", erklärten die neuen Regenten. Olaf Biermann freut es besonders, dass er als Vorsitzender des SuS Isselburg sowieso, nun aber auch als Schützenkönig in das Jubiläumsjahr des SuS geht. Im kommenden Jahr feiert der Verein sein 100-jähriges Bestehen.

Die Preise gingen an Björn Thanisch (Kopf), Werner Kapell (Zepter), Ludger Schwinning (Reichsapfel), Jörg Beckers (re. Fl.) und Heino Hormann (li.Fl.)

Fotos: Frithjof Nowakewitz