Personalwechsel beim Löschzug Werth

Die Örtlichkeit war anders. Die Stimmung auch. Und der Anlass war ein Besonderer. Der offizielle Teil der Mitgliederversammlung beim Löschzug Werth fand gestern Abend im historischen Werther Rathaus statt. Löschzugführer Christoph Blecking hatte die Örtlichkeit des Rathauses gewählt, weil es einen Positionswechsel der besonderen Art gab.

Zunächst verlas Schriftführer Tobias Demirci den Jahresbericht 2017. Daraus ging hervor, dass der Löschzug im Rahmen von 15 technischen Hilfeleistungen, 7 Brandeinsätzen, 2 Brandsicherheitswachen, einem Einsatz der Tagesschleife und einem Einsatz im Rahmen der PSU-Alarmierung insgesamt 4.400 Arbeitsstunden geleistet hat.

Belastender Einsatz am Kieswerk

Bei den technischen Hilfeleistungen handelt es sich um Verkehrsunfälle, mehrere umgestürzte Bäume, sowie die Beseitigung einer Blechhütte, die durch den Sturm ein Auto beschädigte. Wie der Schriftführer betonte, war vor allem der Einsatz am Kieswerk Breels, bei dem zwei Personen ums Leben kamen, besonders belastend. “Der Einsatz hat uns viel abverlangt”. Ungewöhnlich, so Demirci, war der Einsatz in der Anholter Schweiz anlässlich der entlaufenen Wölfin.

Viel mehr geht nicht

Stadtbrandmeister Markus Berning hatte in seiner kurzen Ansprache nur Lob für den Löschzug und seine Mitglieder. “Ich finde euch toll, ihr seid immer eine sehr hohe Hausnummer und es geht nicht viel mehr nach oben”, erklärte Berning. In diesem Zusammenhang zeigte er sich auch mit der örtlichen Politik und der Verwaltung zufrieden. “Die Stadt ist gewillt, uns vernünftig auszustatten”. Es gibt aber auch noch viel zu tun. Da der Löschzug Werth mittlerweile auch über zwei weibliche Mitglieder verfügt, muss unter anderem eine entsprechende Umkleide- und Duschmöglichkeit geschaffen werden.

Niemals geht man so ganz

Sebastian Ratering kommt. Andreas Dunkerbeck geht. In diesem Fall passt allerdings der Titel von Trude Herr: “Niemals geht man so ganz”. Andreas Dunkerbeck gibt zwar nach 22 Jahre sein Amt des Stellv. Löschzugführer ab, bleibt aber weiterhin aktives Mitglied des Löchzuges. Der Neue in dem Amt ist der 30-jährige Oberbrandmeister Sebastian Ratering. Löschzugführer Christoph Blecking stellte heraus, dass sich Dunkerbeck stets um die Pflege der Kameradschaft gekümmert hat und immer dabei war, wenn zuginterne Arbeiten anstanden. Und hierbei vergaß Blecking auch nicht die Rolle von Elke, der Ehefrau von Andreas. “Hinter jedem starken Mann steht auch eine starke Frau”, erklärte Blecking und dankte Elke Dunkerbeck mit einem Blumenstrauß dafür, dass sie ihren Mann bei seiner Tätigkeit immer unterstützt hat. Als Dank erhielt Dunkerbeck seinen alten Feuerwehrhelm mit der Maßgabe, diesem einen Ehrenplatz im Hause Dunkerbeck zu geben. Außerdem erhielt er noch einen Umschlag. Auch hier stellte Christoph Blecking unter dem Gelächter der Feuerwehrkameraden eine Bedingung: ” Bitte von dem Inhalt kein Werkzeug kaufen, sondern ihn für den Urlaub verwenden!”

Zum Ende des offiziellen Teils kündigte Christoph Blecking noch den “Tag der offenen Tür” des Löchzuges an, der am 23. September am Gerätehaus am Pendeweg stattfindet. Anschließend begaben sich die Wehrleute alle zum Gerätehaus, wo der Abend bei dem einen oder anderen Glas Gerstensaft ausklang.

Auf dem Foto fehlen Andreas Just, Tom Büdding und Jaqueline Jocks

Auszeichnungen

  • Tom Büdding – Leistungsabzeichen in Silber (3. Teilnahme)
  • Mark Cordes – Leistungsabzeichen Sonderstufe mit rotem Hintergrund (15. Teiln.)
  • Marcel Bröring – Leistungsabzeichen Sonderstufe mit rotem Hintergrund (15. Teiln)
  • Marc Nienhaus – Leistungabzeichen Sonderstufe mit grünem Hintergrund (20. Teiln.)
  • Andreas Just – Leistungsabzeichen Sonderstufe mit Jahreszahl 25 (25. Teiln.)

Beförderungen

  • Sven-Niklas Risius – Oberfeuerwehrmann
  • Maria Fotorek – Oberfeuerwehrfrau
  • Jaqueline Jocks – Oberfeuerwehrfrau
  • Meinhard Schulz – Hauptfeuerwehrmann
  • Sebastian Ratering – Oberbrandmeister
  • Sebastian Bonnes – Hauptbrandmeister

Bei den Neuwahlen wurde Gerhard Hübers als Beisitzer für den ausscheidenden Marcel Bröring in den Gesamtvorstand gewählt. Die Kassenprüfer sind Klaus Optitz und Horst Müller. Neu im Festausschuss sind Andreas Just und Philipp Blecking.

Das Titelbild zeigt von links den neuen Stellv. Löschzugführer Sebastian Ratering, sowie Elke und Andreas Dunkerbeck

Fotos: Frithjof Nowakewitz

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar