Bundespolizei findet bei einem Niederländer 15 kg Amphetamine

Am vergangenen Freitag überprüften Beamte des grenzüberschreitenden Polizeiteams, bestehend aus Bundespolizei und der niederländisch-königlichen Marechaussee, einen 48-jährigen Niederländer, der aus Dinxperlo kommend in Richtung Anholt unterwegs war. Bei der Kontrolle stellten die Beamten einen Koffer sicher, in dem sich 15,9 kg Amphetamine im Wert von ca. 185.000 Euro befanden. Auf einer vorherigen Nachfrage der Beamten hatte der Mann noch jeden Drogenbesitz verneint. Seiner Aussage nach war er auf dem Weg von Zaandam nach Duisburg und erklärte, schon oft die recht ungewöhnliche Strecke benutzt zu haben.

Uwe Eßelborn von der Bundespolizeiinspektion Kleve teilte in einer Presserklärung mit, dass sich der Mann auf richterliche Anordnung in Untersuchungshaft befindet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde die weitere Sachbearbeitung durch das Zollfahndungsamt Essen übernommen.

Foto: Bundespolizei

Schreibe einen Kommentar