Zweite Kompanie entwickelt sich zum Seriensieger

Nach 2015 und 2016 sicherte sich auch in diesem Jahr die 2. Kompanie des Anholter Bürgerschützenvereins unter der Führung ihres Hauptmanns Carsten Bruns den Kompaniepokal. Diesmal erzielte sie bei der zweitägigen Veranstaltung insgesamt 8074 Ringe. Schon deutlich hinter dem Sieger errang die 3. Kompanie den zweiten Platz mit 6849 Ringe vor der 1. Kompanie (6708 Ringe) und den Offizieren, die 4993 Ringe erreichten.

Die besten Einzelschützen der jeweiligen Kompanie waren

  • 1. Kompanie - 1. Michael Driever (174), 2. Reiner Maaßen (172), 3. Markus Schmitz (172)
  • 2. Kompanie - 1. Michael van Onna (173), Johannes Driever (172), 3. Karsten Schmeink (172)
  • 3. Kompanie - 1. Detlev Alstede (178), 2. Klaus Bruns (175), Peter Velsinger (175)
  • Offiziere - 1. Detlev van Dellen (179), 2. Benjamin Kempkes (176), Norbert Kaiser (175)

 

Detlev van Dellen gewann den Offizierspokal

Der beste Einzelschütze aus allen Kompanien wird mit dem begehrten Präsidentenpokal ausgezeichnet, den jeder Schütze nur einmal im Schützenleben erreichen kann. In diesem Jahr war Stefan Hebing mit 175 von 180 möglichen Ringen der Glückliche. Spannend war auch der Wettkampf um den Offizierspokal, der von den Offizieren separat ausgeschossen wird. Hier setzte sich nach 2011 erneut Präsident Detlef van Dellen mit 179 Ringen durch.

Als erfreulich sieht Geschäftsführer Andreas Fonteyn an, dass die Hälfte aller Jungschützen an dem Schießen teilgenommen haben. Auch die allgemeine Beteiligung lag, so Fonteyn, deutlich über Vorjahresniveau. Während der beiden Veranstaltungstage wurde zudem ein Glücksschießen durchgeführt, bei dem die Schützen attraktive Tagespreise in Form von Präsentkörben gewinnen konnten.

Die Preisverleihung findet im Rahmen der Jahreshauptversammlung statt, die für den 23. März 2018 auf der Wasserburg Anholt terminiert wurde.



Schreibe einen Kommentar