Löschzug Anholt ehrt langjährige Mitglieder

Am Samstag ging es bei den Feuerwehrleuten des Löschzug Anholt ziemlich familiär zu. Die Mitglieder, sowie die Frauen und Kinder hatten sich am Feuerwehrgerätehaus zum Familienfest getroffen. Kaffee, Kuchen, Gegrilltes, sowie diverse Kaltgetränke bekämpften Hunger und Durst. Für die Kinder war angesichts des wechselhaften Wetters in der alten Halle ein Spieleraum eingerichtet. Insgesamt hatten es sich 70 Personen im Gerätehaus gemütlich gemacht.

Im Rahmen des Festes wurden fünf Mitglieder für ihre 25-jährige Mitgliedschaft im Löschzug geehrt. Bürgermeister Rudi Geukes zitierte nicht aus der Vita der Einzelnen. "Die Anzahl der Lehrgänge sind einfach zu zahlreich, um sie hier aufzuzählen", erklärte Geukes. Der Bürgermeister wies auch darauf hin, dass es sicherlich seine letzte Ehrung beim Anholter Löchzug sei. "Ich weiß, was ich an den vielen Feuerwehrleuten gehabt habe und noch habe und möchte mich daher bei allen ganz herzlich bedanken".

Geehrt wurden Carsten Engenhorst, Martin Meyer, Tobias Roes, Thorsten Südholt und Oliver Kiefmann. Rudi Geukes vergaß in diesem Zusammenhang auch nicht die Ehefrauen der Geehrten. "Ohne die Frauen geht es doch gar nicht", machte der Bürgermeister deutlich und überreichte den Frauen jeweils einen Blumenstrauß.

Auf dem Foto von links: Carsten Engenhorst, Tobias Roes, Markus Berning (Stadtbrandmeister), Martin Meyer, Oliver Kiefmann, Thorsten Südholt, Rudi Geukes

Foto: Frithjof Nowakewitz

 

 

 

Schreibe einen Kommentar