Anholter Golfer müssen zurück in die Regionalliga

Die zweitbeste Saisonleistung der 1. Herrenmannschaft des Anholter Golfclubs reichte leider nicht aus, um für den letzten Spieltag noch ein Fünkchen Hoffnung mitzunehmen”, heißt es in der Presseerklärung des Golfclubs Anholt. Die Mannschaft muss nach nun drei Jahre Zugehörigkeit in der 2. Bundesliga West zurück in die Regionalliga.

Auf der Anlage des Marienburger Golfclubs in Köln musste das Team von Captain Nicolas Katzer und Trainer George Mayhew erneut viele Ausfälle kompensieren, sodass aus der Jugendabteilung neben Hannes Ruhnau auch Nico Gajic zum Einsatz kam. Nach den Einzeln stand die Mannschaft mit einem Gesamtscore von 25 Schlägen über Par auf Platz 5. Das beste Einzelergebnis spielte Markus Schulze zur Verth (72 Schläge und mithin eine Par-Runde). Martin Schlichtenbrede (74), Benedikt Polders (74) Hannes Ruhnau (75), Tom Rentmeister (76) Lennart Krothaus (77) und Philip Terwey (81) vervollständigten das Ergebnis. Die 92 von Nico Gajic wurde gestrichen.

In den Vieren spielten Markus Schulze zur Verth/Martin Schlichtenbrede (71) Hannes Ruhnau/Nico Gajic (74) Tom Rentmeister/Lennart Krothaus (77) und Philip Terwey/Benedikt Polders (78 = Streichergebnis). Mit dem Gesamtergebnis von 31 Schlägen lieferte die Mannschaft das zweitbeste Saisonergebnis ab, landete aber dennoch auf dem letzten Platz. Der Abstand auf den rettenden 3. Tabellenplatz beträgt nun bereits 6 Punkte und ist bei nur noch einem ausstehenden Spieltag nicht mehr aufzuholen.

Carmen Terstegen ist mit dem Damenteam auf Erfolgskurs (Foto: GC Wasserburg Anholt)

Golf-Damen schieben sich in der Regionalliga auf Rang 2

Für die Damenmannschaft in der Regionalliga sieht es weiterhin deutlich besser aus. Beim Spieltag im GC Schmitzhof kam das ebenfalls von George Mayhew trainierte Team um Captain Carmen Terstegen zwar nur auf Platz 3, kletterte damit jedoch auf den zweiten Tabellenplatz.

Der GC Hösel steht nach vier Spieltagen mit 20 Punkten bereits als Aufsteiger in die 2. Bundesliga fest. Beim Kampf um den Klassenerhalt bleibt es spannend bis zum Schluss. Die Teams der Golfclubs Castrop-Rauxel und Schmitzhof liegen mit 10 Punkten nur einen Punkt hinter den Anholterinnen. Und selbst die Spielerinnen des GC Grevenmühle sind mit 8 Punkten noch nicht hoffnungslos abgeschlagen, zumal sie beim letzten Spieltag den Heimvorteil ausnutzen können.

Beim Spieltag im GC Schmitzhof herrschten mit starkem Wind und Platzregen sehr schwierige Verhältnisse. Die Einzelergebnisse können sich unter Berücksichtigung dieser Umstände sehen lassen: Carmen Terstegen (85), Catarina Bürkel (87), Karolina Swiatlowski (87), Vanessa Paulsberg (89), Veronika Stellmach (91). Die 95 von Heike Werwach-Schlichtenbrede kam als Streichergebnis nicht in die Wertung.

Der letzte Spieltag findet am 06.08.17 im GC Grevenmühle statt.

 

Titelfoto: Archiv IL

 

 

 

Schreibe einen Kommentar