Markus Frericks ist neuer Schützenkönig in Anholt

So ein spannendes Finale beim Königsschießen hatte man in Anholt schon seit Jahren nicht mehr. Mit Oliver de Rooy, Thomas Driever, Markus Frericks, Ulrich Borkes, Ludger Oberhaus und Burkhard Schütt wollten gleich sechs Bewerber Schützenkönig werden. Und Holzspan für Holzspan kämpften sich die Kandidaten an den finalen Schuss heran. Immer wieder ging ein langes Oooohh durch das Publikum, dass sich an der Vogelstange drängelte. Und auch die Schützen selbst waren hin und wieder der Verzweiflung nahe. "Das gibt es doch nicht", brüllte Ulrich Borkes nach einer vergebenen Chance. Letztendlich war es dann Markus Frericks (50), der um 14:35 Uhr den finalen Schuss setzte. 

Bürgermeister Rudi Geukes gratuliert dem neuen Königspaar Markus Frericks und Syliva Rottstegge

Dann ließ der neue Schützenkönig seinen Emotionen freien Lauf. Er brauchte erst einige Augenblicke für sich, bevor er mit Tränen in den Augen die Glückwünsche der Kontrahenten entgegen nahm. Als Mitregentin wählte Frericks die 44-jährige Sylvia Rottstegge. Obwohl die Regentschaft im Fall des Falles längst abesprochen war, war es auch für die Königin ziemlich emotional. "Ich brauch jetzt erst mal einen Schnaps". Zu Beginn des Schießens hatte Markus Frericks erklärt, dass er schon 20 bis 25 Mal um die Königswürde mitgeschossen hat.

Mit Ulrich Borkes, Ludger Oberhaus und eben Markus Frericks kämpften gleich drei Mitglieder der Anholter Fahnenschwenker um die Königswürde. Da ist zu erwarten, dass der heutige Krönungsball eine ziemlich ausgelassene Party wird.

Die Preise gingen an Arno Schirrmacher (Kopf), Jörg van Eß (Zepter), Jan van Hof (Reichsapfel), Michael van Onna (li.Fl.) und Bernfried Giesen (re.Fl.)



Schreibe einen Kommentar