Anna Terörde wurde zum Ehrenmitglied im Kirchenchor ernannt

Heute Abend fand im kath. Pfarrzentrum am Münsterdeich die Mitgliederversammlung des Kirchenchor St. Bartholomäus Isselburg statt. Neben den Jahresberichten standen auch Ehrungen auf der Tagesordnung. Die Vorsitzende Elvi Schweckhorst hielt für die zu Ehrenden die Laudatio.

Für 10-jährige Mitgliedschaft wurde Gabriele Mager mit einer Urkunde und einem Blumenstraus ausgezeichnet. Doppelt solange, also 20 Jahre sind Elisabeth Hakvoort und Elisabeth Ehringfeld, jweils als 2. Sopran-Stimme dem Chor treu. Auch sie erhielten die entsprechenden Urkunden und ein Blumengebinde.

Von links: Elisabeth Ehringfeld, Andrea Wesendonk, Anna Terörde, Elvi Schweckhorst, Elisabeth Hakvoort, Pastor Klaus Winkel, Gabriele Mager

Elvi Schweckhorst konnte allerdings noch eine ganz besondere Ehrung vornehmen. “Sie ist seit 62 Jahre Mitglied in unserem Chor, war viele Jahre Notenwartin und verkörpert einen Teil der Chorgeschichte. Der Chor gehört zu ihrem Leben”, erklärte die Vorsitzende und bat dann unter dem Beifall der anwesenden aktiven und passiven Chormitglieder Anna Terörde zu sich. Nun ist 62 Jahre keine runde Zahl, die Anlass zu einer Ehrung gäbe. Das war auch nicht der Grund für die nun anstehende Auszeichnung. Anna Terörde wurde nämlich zum Ehrenmitglied des Chores ernannt. Das trieb dann der Ehren-Jubilarin fast die Tränen der Rührung in die Augen. Pastor Klaus Winkel überreichte die Urkunde zur Ehrenmitgliedschaft und einen Blumenstrauß. Anschließend brachten die Sängerinnen unter der musikalischen Begleitung von Dirigentin Andrea Wesendonk dem neuen Ehrenmitglied ein Ständchen.

Fotos: Frithjof Nowakewitz

Schreibe einen Kommentar