Pflaumenfest in Vehlingen

Die Pflaumenzeit hat in Vehlingen eine ganz besondere Bedeutung. Dann findet nämlich das von den Vehlinger Heimatfreunden organisiere Pflaumenfest statt. Und dies war am vergangenen Samstag zum vierten Mal der Fall.

Pflaumenkuchen in vielen Variationen

pflaumenpfannkuchen_bericht_400
Alexandra Rottstegge sorgte für die leckeren Pfannkuchen

Im Terrassenbereich der Gaststätte Zur Linde kündigten pflaumenfarbene Luftballons schon von weitem an, was die Besucher erwarten konnte. Alles rund um die Pflaume. Und es gab einiges zu sehen und vor allem zu genießen. Pflaumenkuchen in den verschiedensten Variationen. Mit Zimt oder Mandeln, mit Teigstreusseln oder auch einfach pur. Und natürlich gehörten auch die Pflaumenpfannkuchen dazu. Zahlreiche Frauen aus dem Kreis der Heimatfreunde hatten im Vorfeld nicht nur fleißig gebacken, sondern servierten am Samstag auch die verschiedensten Köstlichkeiten. Und zum Mitnehmen standen viele Gläser mit Pflaumenmarmelade bereit. Natürlich in den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen. Und Feinschmecker wissen, dass man Pflaume und Alkohol durchaus in Form von Schnaps oder Likör zusammenbringen kann. Auch Pflaume und Speck müssen durchaus kein Gegensatz sein. Am Spieß serviert sind Pflaume im Speckmantel eine Köstlichkeit.

170 Pflaumenbäume sorgen für Nachschub

Dafür, dass man soviel Kuchen, Pfannkuchen, Getränke und Marmelade herstellen kann, benötigt man natürlich Pflaumen in Hülle und Fülle. Fast 170 Pflaumenbäume stehen in Vehlingen. Sie liefern die Grundlage für all die Köstlichkeiten. Der Vorsitzende der Heimatfreunde, Alfons Venhorst, erklärte, dass in den letzten Jahren insgesamt ca 140 neue Pflaumenbäumchen gepflanzt wurden. Schließlich soll es das Pflaumenfest noch viele Jahre geben. Dazu ist eben reichlich Nachschub notwendig

kalenderverkauf_bericht_1000
Irmgard Strock sorgt mit ihrer Kamera nicht nur für viele Fotos, sondern verkaufte auch fleißig den Jahreskalender 2017

Jahreskalender mit heimischen Motiven

Aber es gab nicht nur Kulinarisches. Ein besonderes Highlight ist der Vehlinger Heimatkalender. In einer Auflage von 130 Stück gibt es den Kalender, einhergehend mit dem Pflaumenfest seit vier Jahre. Und damit sich die Vehlinger Bürger mit der Jahresübersicht identifizieren können, sind die zwölf Monate ausschließlich mit Bildern aus Vehlingen versehen. Dazu wurde eigens eine Foto-AG gegründet, erklärte Ernst Isler, der die Gestaltung des Kalenders übernommen hat. Wie Isler betonte, gibt es schon im Vorfeld viele Vorbestellungen, ohne dass der jeweilige Käufer das Werk gesehen hat. Öffentlich wird die Jahresübersicht nämlich erst auf dem Pflaumenfest.

Heimatfreunde feiern bald ein Jubiläum

Am 1. Februar 2017 feiern die Vehlinger Heimatfreunde ihr 10-jähriges Bestehen. Die ca. 20 Mitglieder sehen sich als lockere Gemeinschaft, aber vor allem auch als einen „verschworenen Haufen“. „Wenn ein Projekt ansteht, dann helfen alle fleißig mit“, erklärte Alfons Venhorst. So ist es auch bei den Vorbereitungen des Pflaumenfestes. Aber auch viele andere Projekt innerhalb des Dorfes wurden schon verwirklicht. Der Ständebaum am Bürgerhaus oder auch die Sitzgruppe am Wolfssee sind nur einige Beispiele.



Schreibe einen Kommentar