Anholter lebt seinen Traum

böggering 1_bericht
„Wej zien elkaar volgende week“ - Ralf Böggering verabschiedet seine Schülerin auf niederländisch. Zweisprachig „bedient“ er seine Kunden, die seit Eröffnung seines Tonstudios Regniet zu ihm nach Anholt kommen. Mitten auf dem Land trifft man sich sozusagen grenzüberschreitend zum Unterricht, Bandcoaching oder auch zu Liveaufnahmen. Deutsch? Holländisch? Nun, hier ist die Nationalität ohnehin egal, denn die Leidenschaft für Musik spricht ohnehin jede Sprache...
Gitarren- und Bassunterricht für Anfänger und Fortgeschritte, aber auch Schlagzeugunterricht „for beginners“ sind seit wenigen Wochen bei Ralf Böggering buchbar. Klein, aber fein, so bezeichnet der sympathische Musiker sein eigens hergerichtetes Studio, in dem er auch Bandcoachings durchführt und die Aufnahme aller Musikrichtungen - von Solokünstler, Chören oder Bands - samt Abmischen anbietet.
Ein gewagtes Unternehmen im beschaulichen Anholt? Ralf Böggering lacht:  „Naja, das war immer mein Traum - und jetzt muss ich eben alles geben, dass man mich bucht.“ Nun, allzu schwer sollte ihm das nicht fallen, denn wenn er eines kann, dann seine eigene Leidenschaft für die Musik auf Schüler zu übertragen. Und dabei ist es ganz gleich, ob es „nur“ Lagerfeuermusik mit der Akustikgitarre sein soll oder dynamische Rockrhythmen an der E-Gitarre.
Was den Anholter ausmacht, sind seine Vielseitigkeit und das Verständnis für die individuellen Wünsche seiner Kunden - ob jung oder alt. „Ich habe in Enschede Popmusik mit Schwerpunkt E-Gitarre studiert“, erzählt Böggering. „Dort wurde bereits Wert darauf gelegt, dass man im Anschluss an das Studium sehr flexibel agieren kann.“ Der Musiker, der viele Jahre bereits Erfahrung als Lehrer hat, besticht durch gute Menschenkenntnis und vermittelt Musik gerne auch mit einer kleinen Prise Humor. Bei ihm findet man nicht das „starre Lernkonzept“, er hat immer den ein oder anderen Tipp, der das Lernen mit Spaßfaktor verbindet.
Bandcoaching, Liveaufnahmen - für Ralf Böggering eine Herausforderung, die er liebt. „Ich spiele selbst in zwei Bands und ich weiß um die Faszination, die dieses Hobby ausmacht“, sagt er. „Ich weiß aber auch, wieviel Arbeit dahintersteckt - und wenn ich helfen und unterstützen kann, dann bin ich als Tonstudio Regniet gerne dabei.“
Den Traum vom eigenen Studio hat sich der Anholter erfüllt? War’s das jetzt? Böggering schmunzelt: „Ach, Musiker haben doch immer Träume... eigene Stücke... ein Label... Erfolg. Aber das, was ich mir hier aufgebaut habe, hat jetzt erst einmal oberste Priorität. Und ich habe da richtig, richtig, ...richtig Bock drauf!“
Zu erreichen ist das Tonstudio Regniet unter Telefon 0151-25379013, oder im Internet unter Facebook.com/tonstudio-regniet
Fotos: Privat


Schreibe einen Kommentar