Stefan Lamers ist neuer Schützenkönig in Vehlingen

Man stelle sich vor, es gibt bei einem Schützenfest keinen Schützenkönig, weil sich keine Bewerber finden. Fast wäre es heute Abend in Vehlingen soweit gewesen.

IMG_1665_Nachtschießen

Beim heutigen Königsschießen der Schützenbruderschaft St. Quirinius in Vehlingen wäre es fast dazu gekommen, dass es beim Schützenfest keinen neuen Schützenkönig gegeben hätte. Es gab mit Stefan Lamers einen Bewerber, der sich aber weigerte, allein zu schießen. Es musste also ein zweiter Bewerber her. Rund 45 Minuten dauerte es, bis sich Sebastian Borkens bereit erklärte, mitzuschießen. Dies machte er aber vernünftigerweise von der Zustimmung seiner Frau abhängig.

Präsident Manfred Giesen zeigte sich leicht verärgert darüber, dass sich nicht mehr Bewerber um die Königswürde fanden. “So kann es nicht weitergehen”, machte Giesen deutlich. Gegen 20:45 Uhr konnte dann das Königsschießen der beiden Bewerber starten.

IMG_1705_könig

Nach genau 248 Schuss mit dem Kleinkalibergewehr auf den Rumpf war dann um 22:50 Uhr Stefan Lamers der Glückliche. Erster Gratulant war Kontrahent Sebastian Borkens. Karen Welsing (24) ist die neue Königin und gleichzeitig im privaten Leben die Freundin des neuen Königs.

Fotos: Frithjof Nowakewitz

Schreibe einen Kommentar