Sitz und Platz – Hundegehorsam kann trainiert werden

Am 22. März organisieren die Regionen der “Koninklijke Nederlandse Jagers Vereniging” (KNJV) in verschiedenen Lokations wieder die jaehrlichen Kurse “Zelfopleiding Jachthonden” (Selbstausbildung Jagdhunde). Ziel des Trainingings ist es, Hunde auf die Arbeit der Jagd vorzubereiten, speziell das Apportieren und/oder die Teilnahme an Wettkämpfe, die der realen Jagd gleichen.

Foto: Jaap Verwiel
Foto: Jaap Verwiel

Nebenbei muessen die Jagdhunde die Basis der Gehorsamkeitsuebungen lernen und beherrschen. An der Ausbildung können KNJV-Mitglieder aber auch Nichtmitglieder teilnehmen. Sowohl Jäger als auch Hundebesitzer, die nicht mit ihrem Hund jagen möchten, seiner gezüchteten Rasse aber dennoch gerecht werden wollen, können teilnehmen.

Das Angebot innerhalb dieser Ausbildung umfasst

  • Ganzährige Welpenkurse (Tip: “Startet so früh wie möglich”)
  • Training für Jährlingshunde (C + B Niveau)
  • Training für zweijährige Hunde oder älter (B + MAP B Niveau)
  • Das A-Training (nur für KNJV-Mitglieder, Zulassung erst nach Beurteilung durch die       Kommission)
  • Wettkämpfe gegeneinander, nach Abschluss des Trainings, geprüft nach den Massstäben und Richtlinien ‘des roten Buches’ (Het Rode Boekje) der ORWEJA.

In der Region Oost Gelderland werden diese Ausbildungen durch die Gruppen Zytphen, Groenlo und Terborg angeboten.

Innerhalb dieser Region begleitet die Gruppe Terborg bereits seit 1960 diese Ausbildungen.

Sie begleiten die Kurse auf Non-Profit-Basis und arbeiten mit begeisterten, erfahrenen Freiwilligen. Die diesjährigen Kurse starten am 22. März 2016, und umfassen 15 Stunden (Trainingseinheiten), die jeweils Dienstags abends stattfinden. Beginn ist 19 Uhr.

Wer Informationen benötigt, kann sich an Henny van Gils, Dr. Huber Noordtstraat 113, 7001 DV Doetinchem, Tel. 0031-314-344028 wenden. (E-Mail: hmc.gils@gmail.com, www.jachthondenopleidingknjv-oost-geld.nl)

Schreibe einen Kommentar