Westfalia-Jugendturnier in der Halle am Stromberg

Das alljährlich stattfindende Jugenturnier von Westfalia Anholt um den Voba-Cup war auch in diesem Jahr wieder eine Mammutveranstaltung über zwei Tage. Am Samstag endete der erste Tag gegen 21:30 Uhr, die letzte Schlusssirene am Sonntag ertönte am frühen Abend.

siegerbericht_400Insgesamt 44 Mannschaften aus 22 Vereinen erzielten 287 Tore. Von den Bambinis bis zur A-Jugend waren alle Altersklassen vertreten. Mit dabei waren neben dem Gastgeber auch die JSG Isselburg/Heelden und der FC Heelden, sowie der VfL Rhede, TuB Bocholt, GSV Suderwick, SV Werth, SV Vrasselt, DJK Stenern, VfR Mehrhoog, Borussia Bocholt, SV Rees, TuB Mussum, BW Wertherbruch, DJK Appeldorn, GW Vardingholt, BW Dingden, SV Biemenhorst, GW Flüren und Anadolu-Spor Wesel. Mit dem VV Gendringen und dem SV Dinxperlo waren auch zwei Vereine aus den benachbarten Niederlanden dabei.

Bei der A- und B-Jugend hieß der Sieger Westfalia Anholt. Außerdem belegte der Gastgeber bei der E1 den zweiten und bei der D-Jugend den dritten Platz. Die Spielgemeinschaft Isselburg/Heelden belegte bei der C1 und der D-Jugend jeweils den zweiten Platz.

Westfalia-Jugendleiter Stefan Gasseling konnte einen ruhigen und einwandfreien Verlauf ohne Verletzungen und mit guten Schiedsrichterleistungen vermelden.

Alle Fotos: Frithjof Nowakewitz



Schreibe einen Kommentar