Sonderkonto für Flüchtlingshilfe

Nach dem die Werther Stadthalle nun zur Flüchtlingsnotunterkunft geworden ist, sind die Flüchtlingsbetreuer und die helfenden Personen mehr denn je auf Spenden für die Erstausstattung der Flüchtlinge in Werth, aber auch für die dauernde Versorgung für die Bewohner der Flüchtlingsunterkünfte am Klärwerk und in Heelden angewiesen. 

Neben den schon bekannten Ansprechpartnern, insbesondere beim Netzwerk Asyl, gibt es nun auch bei der Stadt Isselburg eine Ansprechpartnerin, damit Bürger, die helfen wollen und sich an die Stadt Isselburg wenden, nicht noch weiter verwiesen werden müssen.

Ansprechpartnerin bei der Verwaltung

Unter der zentralen Rufnummer der Stadt Isselburg (02874-9110) meldet sich Frau Hochwarter, die nicht nur Meldungen von Personen entgegen nimmt, die sich persönlich in der Flüchtlingshilfe engagieren möchten, sondern auch um diejenigen, die Sach- und Geldspenden vornehmen möchten. Sachspenden können in Absprache auch direkt bei der Verwaltungsstelle Hüttenstraße 33 - 35 abgegeben werden.

Stadt hat Sonderkonto eingerichtet

Für Geldspenden hat die Verwaltung eigens ein zweckgebundenes Sonderkonto bei der Sparkasse Westmünsterland eingerichtet. Unter dem Stichwort "Flüchtlingshilfe Isselburg" oder der Kennziffer "99999.00695" können Beträge eingezahlt werden

Bank Sparkasse Westmünsterland
Konto 38218004
Bankleitzahl 40154530
IBAN DE19 4015 4530 0038 2180 04
BIC WELADE3WXXX
Stichwort Flüchtlingshilfe Isselburg
Kennziffer (Alternativ zum Stichwort) 99999.00695