Pierre Bulkens löst Dominic Jormann als Schützenkönig ab

Seit 14:16 Uhr hat Isselburg einen neuen Schützenkönig. Mit dem 294 Schuss machte Pierre Bulkens dem Vogeldasein ein Ende. Zu seiner Königin wählte er die 45-jährige Stefanie Hovestädt. 

"Jaaaaa", rief Pierre Bulkens nach seinem finalen Schuss und riss die Arme hoch
"Jaaaaa", rief Pierre Bulkens nach seinem finalen Schuss und riss die Arme hoch

Gleichzeitig mit einem lauten "Jaaaaa" riss der glückliche Schütze nach dem finalen Schuss, es war der 294., seine Arme hoch. Und direkt danach die laute Frage: "Wo ist meine Königin"? Anschließend gratulierten Andreas Kobs und viele andere Schützenkollegen.  Von zwei Offizieren wurde der neue König auf den Schultern ins Zelt getragen.

- Anzeige -
- Anzeige -

Seit 2001 wohnt der gebürtige Niederländer in Isselburg. Für den 47-jährige Bulkens, von Beruf Personalmanager, war es der erste Versuch, König zu werden. Seit mehreren Jahren ist er, übrigens wie sein heutiger Widersacher Andreas Kobs auch, Mitglied eines Thronclubs. Und da ist man ja nur Mitglied, wenn man auch irgendwann mal die Königswürde anstrebt. " Ich freu mich einfach, dass es auf Anhieb geklappt hat", erzählte Pierre Bulkens. Auch Königin Stefanie Hovestädt freute sich sehr, fast mit dem gleichen Wortlaut.

Die Preise gingen an Marc Bollwerk (Kopf), Helmut Purwin (Zepter), Rainer Arntzen (Reichsapfel), Jürgen van Boxem (re. Fl.) und Ludger Schwinning (li. Fl.)

Der Umzug fällt wegend es Regenwetters aus, und die Proklamation findet  nicht auf dem Markt, sondern im Zelt statt. Heute Abend wird dann ab 20 Uhr beim Krönungsball im Beisein der Gastvereine das neue Königspaar gefeiert.