Timon Krause begeisterte Schüler

Timon Krause, 20-jähriger Mentalist und fast selbst noch im Schüleralter, begeisterte bei einem Gastspiel in der Verbundschule nicht nur die Schüler, sondern verblüffte auch das Lehrpersonal. 

Das Gedanken lesen, die große Wirkung der Körpersprache, das positive Denken und eine mögliche Stärkung der Konzentrationsfähigkeit, sowie die Charakteranlalyse durch Graphologie sind Dinge, die sich dem “normalen” Menschen oft verschließen. „Mentalisten arbeiten ohne Tricks und ohne Fangnetz, sondern leiten die Wahrnehmung in andere Bahnen,“ so die Erklärung seines Tuns. Selbst noch „fast Schüler“ traf er in seiner lockeren Art den richtigen Ton, um das Spektrum seiner Fähigkeiten anzureißen.

Mentalist Timon Krause zog die Schüler in seinen Bann (Foto: Privat)
Mentalist Timon Krause zog die Schüler in seinen Bann (Foto: Privat)

Begeisterte Zuschauer, die sich auch gern selbst einbrachten, hielten den Atem an, als Timon – unter Assistenz der Schulsozialarbeiterin Daisy Bley – mit verbundenen Augen aus 5 gefüllten gleichen Gläsern spontan das auswählte und trank , was mit Milch gefüllt war, während die restlichen 4 Gläser giftiges Bleichmittel/Bleach enthielten.

Nach seinen Zielen befragt, gab Timon lächelnd Auskunft: “Als Zwischenziel vielleicht Mentalist in Las Vegas. Und man nimmt es ihm ab. Neben seinem Philosophiestudium in Amsterdam („sehen, wie die Welt so tickt“), leitet er eine Hypnoseschule und gewann 2014 den Preis „niederländischer Meister der Mentalmagie“. Nun bereitet sich Krause auf die Weltmeisterschaft in Rimini/Italien vor.

Sein Auftritt in der Verbundschule kam durch die Verbindung zur stellvertr. Schulpflegschaftsvorsitzenden Christiane Wiesner, zustande. Die Finanzierung erfolgte durch den Förderverein der Verbundschule.

Schreibe einen Kommentar