Was sind eigentlich Grobidu´s? Es ist die Abkürzung für "Groß bis du". Das sind die Kinder, die die AWO-Kita am Hortiensienweg im Sommer Richtung Grundschule verlassen. Das Familienzentrum, das von Veronika Zimmermann geleitet wird, ist für die Grobidu´s zur Führerscheinstelle geworden.

Die Grobidu’s hatten den Wunsch noch mehr schöne Bilder für ihr Portfolio zu basteln, damit es zum Abschied gut gefüllt ist und sie ihren Eltern und Geschwistern zeigen können, was sie alles „so draufhaben“. Daraus entstand die Idee gemeinsam den Versuch zu starten, den Scherenführerschein zu schaffen.

Vera Blecking (obere Reihe) und Vanessa Bongers inmitten der "Führerscheinneulinge" (Foto: Frithjof Nowakewitz)
Vera Blecking (obere Reihe) und Vanessa Bongers inmitten der "Führerscheinneulinge" (Foto: Frithjof Nowakewitz)

Dabei arbeitet jedes Kind eigenverantwortlich, entscheidet selber über Unterstützungsbedarf, Auswahl und Zeitpunkt der Fertigstellung. Wer alle Aufgabenschwerpunkte wie genaues Ausschneiden auf vorgegebenen Linien und punktuelles, passgenaues Kleben letztendlich eigenverantwortlich geschafft hat, erhält als Auszeichnung den Scherenführerschein.

Aus sorgfältigen Schneidearbeiten mit dekorativen Klebeelementen entstanden so viele Kunstwerke, die nun in den Sammelmappen der Kinder sicher aufgehoben sind.

„In der Projektgruppe der „Grobidu`s“ haben alle Kinder die vielfältigen Aufgaben zum Erwerb des Scherenführerscheins mit Bravour gemeistert“, berichtet Veronika Zimmermann, Einrichtungsleiterin des Familienzentrums.“ In vielen aufeinander aufbauenden Schritten haben sie sich mit ihren Erzieherinnen Vanessa Bongers und Vera Blecking nicht nur das handwerkliche Know -how für das punktgenaue Schneiden sondern auch für das passgenaue und saubere Kleben mit viel Freude und Spaß erarbeitet.“

In einer Feierstunde im Kreise von Familien und Freunden wurde der erworbene und redlich verdiente Scherenführerschein von den Projektleiterinnen Vera Blecking und Vanessa Bongers an alle Grobidu‘ s überreicht. Als kleines Geschenk erhielt jedes Kind zusätzlich eine kleine Schere.



Schreibe einen Kommentar