Isselburgs Verbundschule verfügt jetzt über ein Schülercafe

Viola Sommi und Daisy Bley freuten sich über die gelungene Gestaltung des Schülercafes
Viola Sommi (links) und Daisy Bley freuten sich über die gelungene Gestaltung des Schülercafes

 

Warme Farben und schöne Bilder an den Wänden, stylische  Sitzmöbel und modische Gardinen. Schick und gemütlich sieht das neue Schülercafe in der Verbundschule aus. Es ist ein Ort zum Verweilen.

Vor dem Vergnügen kommt bekanntlicherweise die Arbeit. Seit dem 20. August waren viele Schüler, sowie einige Lehrer und Hausmeister damit beschäftigt, aus dem ehemaligen Klassenraum ein gemütliches Schülercafe zu machen. Man kann mit Fug und Recht sagen, dass es ihnen gelungen ist.

“Alle Beteiligten haben mit viel Herzblut an der Gestaltung mitgewirkt und einen Ort der Begegnung geschaffen”, erklärte Schulleiter Oliver Tornow. Er dankte vor allem den Schülern, die klassenübergreifend mitgearbeitet haben, sowie Daisy Bley und Viola Sommi, in deren Händen die Leitung der ganzen Aktion lag.

Teamwork mit viel Kreativität

Teamwork war angesagt. “Alle waren mit Begeisterung dabei”, freute sich Viola Sommi. Schüler und Schülerinnen der neunten Klasse nähten Sofakissen, Mitglieder der zehnten Klasse sorgten gemeinsam mit einem Haumeister für den Anstrich. Total in sind derzeit Sitzmöbel und Tische aus Paletten. Auch die gibt es im Schülercafe. Die Paletten wurden gespendet. Den Zusammenbau zu Sitzmöbel und Tisch und den anschließende Anstrich haben die Schüler selbst vorgenommen. Weitere Sitzmöbel wurden ebenfalls gespendet. Eine kleine Theke, auch aus Paletten gebaut, vervollständigt das Mobiliar.

IMG_8745_cafe_bericht2
Auch Bürgermeister Rudi Geukes überzeugte sich vom gelungenen Ambiente

Chillen bei heißer Schokolade

Das Angebot ist schulgerecht. Koffeinfreier Kaffee, heiße Schokolade, Tee, Mineralwasser und Eistee stehen auf der Getränkekarte. Den Thekendienst übernehmen Schüler/innen der zehnten Klasse. Geöffnet ist das Cafe in der Hauptsache in der Pause zwischen der fünften und sechsten Unterrichtsstunde. Die Zeiten, in denen sich die Schüler in den Fluren, im PZ oder auf dem kalten Schulhof aufhalten mussten sind nun vorbei. Das Cafe lädt dazu ein, sich bei einem leckeren Getränk zu unterhalten, oder mal in aller Ruhe zu lesen.

Das die Schüler und Schülerinnen nicht nur basteln, anstreichen und nähen können, bewiesen sie gestern. Zur Eröffnung des Cafes servierten sie leckere herzhafte Häppchen aus eigener Herstellung. Die schmeckten nicht nur den anwesenden Lehrern, sondern auch den Gästen aus Politik und Verwaltung.

Alle Fotos: Frithjof Nowakewitz

Schreibe einen Kommentar