Drei Ortsteile nehmen an Wettbewerb teil

Die Vorbereitungen in Orsteilen von Isselburg laufen bereits auf Hochtouren, kommende Woche wollen sie sich von ihrer besten Seite zeigen. Die Ortsteile Vehlingen, Werth und Isselburg haben sich für den Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ angemeldet.

panaorama_news

Am 1. Juli wird die Bewertungskommission die drei Ortsteile besuchen. Bei ihren Besuchen achtet sie nicht nur auf das Ortsbild, sondern bezieht auch den Einsatz der Bürgerinnen und Bürger für ein lebendiges Dorfleben in die Beurteilung ein. Am 2. Juli besucht die Kommission dann noch Ortsteile von Schöppingen, Legden und Vreden. Direkt nach der letzten Tour am 2. Juli wird entschieden, wer den Kreiswettbewerb in diesem Jahr gewinnt.

Der Kreis Borken hat alle Kommunen zur Teilnahme am Kreisentscheid eingeladen. „Der Wettbewerb soll dazu beitragen, die vielfältigen Funktionen der Dörfer darzustellen und beispielshafte Leistungen der Bürgerinnen und Bürger zu zeigen“, erläutert Roland Schulte, Leiter des Fachbereichs Natur und Umwelt des Kreises Borken, der den Wettbewerb betreut. „Außerdem sollen so Anreize für die weitere Entwicklung des ländlichen Raumes gegeben werden.“

Der Ort, der sich beim Kreisentscheid durchsetzen kann, qualifiziert sich für die Entscheidung auf Landesebene 2015. 2016 folgt dann der Bundesentscheid.

Den Wettbewerb gibt es inzwischen seit etwa 50 Jahren. Bekannt wurde er unter dem Titel „Unser Dorf soll schöner werden“. „Heute geht es dabei mehr um die Entwicklung der Orte und das Engagement vor Ort, deswegen wurde das Motto auch abgelöst“, erläutert Schulte. Normalerweise ist alle drei Jahre zum Kreiswettbewerb aufgerufen. Vor drei Jahren aber setzte der Kreis Borken einmal aus.
Zur Bewertungskommission auf Kreisebene gehören Ursula Sieverding vom Kreislandfrauenverband, Stadtbaurat Frank Vetter aus Gronau, der Bocholter Georg Ketteler als Vertreter der Heimatvereine, sowie Cordula Thume und Stefan Pelz als Fachabteilungsleiter im Fachbereich Natur und Umwelt des Kreises Borken und Roland Schulte, der den Wettbewerb beim Kreis Borken leitet.



Schreibe einen Kommentar