Musiktrio beim Bundeswettbewerb erfolgreich

Es hat schon fast Tradition, dass jugendliche Musiker aus Isselburg bei Landes- und Bundeswettbewerben erfolgreich sind. Basierend auf die intensive Jugendarbeit stellt die Isselburger Musikschule mit Ricarda Häusler, Katharina Zey und Tim Hakvoort auch in diesem Jahr drei erfolgreiche Musiker/innen beim Bundeswettbewerb.

Ricarda Häusler, Katharina Zey und Tim Hakvoort errangen beim Bundeswettbewerb den 3. Preis (Foto: Privat)
Ricarda Häusler, Katharina Zey und Tim Hakvoort (v.l.) errangen beim Bundeswettbewerb den 3. Preis (Foto: Privat)

Das Holzbläsertrio der Musikschule Isselburg  hat sehr erfolgreich am Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" teilgenommen. Die Jury bedachte Ricarda Häusler (Querflöte), Katharina Zey (Fagott) und Tim Hakvoort (Klarinette) mit 21 Punkten und einem hervorragenden 3. Preis. Die drei jungen Talente wurden von Birgitta Koriath vorbereitet und betreut.

Wir können stolz auf die drei Jugendlichen sein

Zweigstellenleiter Guido Schrader äußerte sich hoch erfreut: "Auf diese drei Jugendlichen kann man stolz sein. Mit wie viel Engagement und Freude sie den weiten Weg vom Regionalwettbewerb in Heek über den Landesentscheid in Essen bis hin zum Bundeswettbewerb gegangen sind, ist schon außergewöhnlich. Immer wieder erwachsen aus der musikalischen Breitenarbeit der Musikschule Isselburg junge Talente. Diese zu fördern ist ebenfalls eine wichtige Aufgabe." Mehr als 2.000 Jugendliche haben sich am Pfingstwochenende an  25 Orten in den Innenstädten von Braunschweig und Wolfenbüttel mit ihren Wettbewerbsprogrammen den Jurygremien präsentiert. Alle waren als 1. Preisträger aus 16 innerdeutschen Landeswettbewerben und drei Landeswettbewerben der Deutschen Schulen im Ausland hervor gegangen.



Schreibe einen Kommentar