Fusion wird mit einer Festwoche gefeiert

Seit langem bilden die vier katholischen Kirchengemeinden St. Peter und Paul in Werth, St. Trinitas in Herzebocholt, St. Bartholomäus in Isselburg und St. Pankratius in Anholt eine Seelsorgeeinheit. Nun fusionieren die vier Gemeinden am 22. Juni 2014 zur neuen St. Franziskus-Pfarrei. Und dies wird eine Woche lang mit ganz unterschiedlichen Veranstaltungen gefeiert.

orgateam_bericht

Jetzt stellt man solch eine Festwoche nicht mal eben mit einem Federstrich zusammen. Über viele Wochen hat sich das Orga-Team, dass aus der Pastoralreferentin Ilka Schmeing, Günter Rösen, Maria Schmeink, Karla Neinhüs, Maria Nehling, Pastor Klaus Winkel und Dr. Heinrich Stoverink besteht, regelmäßig getroffen, um die viele Ideen zu einem Programm zusammen zu puzzeln.

Kirchentour“
Samstag, 21. Juni 2014
von Anholt nach Werth – Beginn um 14.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr
Stationen in allen Kirchen mit Führungen u. Quiz
Festmesse in der St. Pankratius-Kirche in Anholt
mit Weihbischof Christoph Hegge
Sonntag, 22. Juni 2014, um 10.00 Uhr
anschl. gemeinsames Mittagessen rund um die Kirche
Senioren-Nachmittag in Anholt
Dienstag, 24. Juni 2014
Beginn: 14.30 Uhr mit der Hl. Messe incl. Krankensalbung
anschl. Kaffee und Kuchen sowie buntes Programm im Pfarrheim
Ökumenischer Abend
„Evangelisch oder katholisch in den Himmel“
Mittwoch, 25. Juni 2014
mit Pfarrer Stefan Jürgens, Stadtlohn
20.00 Uhr in der St. Bartholomäus-Kirche, Isselburg
Martin-Buchholz-Abend „Tage mit Goldrand“
Freitag, 27. Juni 2014
19.30 Uhr in der Bürgerhalle Herzebocholt
Kinderaktion „Heiliger Franziskus von Assisi“
Sonntag, 29. Juni 2014
15.00 bis 18.00 Uhr in Herzebocholt, Bürgerhalle
Foto: Theo Limbach
Foto: Theo Limbach

“Tage mit Goldrand”, von und mit Martin Buchholz

Neben der eigentlichen Festmesse am 22. Juni ist auch das Gastspiel von Martin Buchholz am Freitag, dem 27. Juni ein Höhepunkt. Buchholz, Kabarettist, Liedermacher und TV-Journalist (Grimme-Preis 2003) präsentiert sein neues Kleinkunst-Programm “Tage mit Goldrand”. Es beinhaltet Lieder und Geschichten, die letztendlich eine Liebeserklärung an das Leben darstellen. Er nimmt die Besucher mit auf eine heiter-hintersinnige Schatzsuche nach den funkelnden Goldrändern im grauen Alltag. Tragikomödien von der Liebe auf den ersten Blick bis zum letzten Abschied und was einem dazwischen alles so passieren kann. Das Ganze inspiriert von seiner alten Freundin Edith Libbert.

Ihre schönsten Geschichten aus einem Jahrhundert Lebenserfahrung haben einen Ehrenplatz in diesem außergewöhnlichen Programm, an Piano, Akkordeon und Claviola lautmalerisch begleitet von Eberhard Rink.  “Es wird ein Abend zwischen Lachen und Weinen. Versprochen”!

Schreibe einen Kommentar