geukes_bm_berichtAllmählich geht es auf die Zielgerade. Vom kommenden Freitag, dem 7. Februar, bis einschließlich Donnerstag, dem 13. Februar läuft das vorgezogene Anmeldeverfahren für die Hauptschule.

In einem Schreiben an die Eltern der Kinder, die jetzt die vierte Klasse in den Grundschulen besuchen, appelliert Bürgermeister Rudi Geukes an die Eltern, ihre Kinder für das nächste Schuljahr an der Hauptschule anzumelden. Damit die Schule Bestand hat, müssen 18 Anmeldungen innerhalb des genannten Zeitraumes vorliegen.

Hier das Schreiben an die Eltern im Original:

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

ich möchte mich als Bürgermeister der Stadt Isselburg mit einem eindringlichen Appell an Sie wenden. In einem vorgezogenen Anmeldeverfahren können Sie Ihr Kind von Freitag, 07.02.2014 von 12:00 Uhr bis 16:00 Uhr und Montag, 10.02. 2014 bis Mittwoch, 12.02.2014 von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr und Donnerstag, 13.02.2014 von 07:30 Uhr bis 12:30 Uhr an der Hauptschule Isselburg anmelden!

Die Anmeldung muss in diesem Zeitraum erfolgen.
Wir müssen mindestens 18 Schüler erreichen, um den Fortbestand der Hauptschule zu sichern. 
Ich möchte mich an dieser Stelle zunächst ausdrücklich bei den vielen Eltern, Lehrern und den Wirtschaftsunternehmen für Ihre Unterstützung im Kampf um den Erhalt der Hauptschule bedanken.

Wie bereits in vielen Presseartikeln, Elternabenden, Elterninitiativen dargestellt, bietet unsere Hauptschule viele Vorteile:
- individuelle Förderung, kleine Klassen, kurze Wege, Übersichtlichkeit, usw.
- Schwerpunkt Berufsvorbereitung mit intensiver Vorbereitung auf die Arbeitswelt (Kooperation mit heimischen Unternehmen)

Aus meiner langjährigen Erfahrung weiß ich, dass sich die Lehrer der Schule „kümmern“, 
und zwar um jeden Einzelnen. Schule vor Ort ist ein sozialer Anker! Gleichzeitig ist die Schule für Vereine, Wirtschaft und viele andere Institutionen von elementarer soziokultureller Bedeutung.

Bitte nutzen Sie diese Chance!!!

Rudolf Geukes 
Bürgermeister



Schreibe einen Kommentar