Zwei junge Männer aus Anholt bei Unfall in Bocholt verletzt

AmbulanzAm Montag bog eine 45-jährige Autofahrerin  aus Bocholt gegen 07.50 Uhr vom Heyncks Weg  nach rechts auf den Liederner Höfgraben ab. Dabei übersah sie, dass ein 20-jähriger Autofahrer aus Anholt, der den Liederner Höfgraben in  Richtung Bocholt befahren hatte, gerade einen Sattelzug überholte. 

Der 20-Jährige leitete noch eine Vollbremsung ein, konnte aber einen  Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Pkw der 45-Jährigen wurde ca. 10 Meter auf den Heyncks Weg zurückgeschleudert. Der Pkw des 20-jährigen Anholters kam im Straßengraben zum Stillstand. Der 18-jährige Beifahrer des 20-Jährigen (wohnhaft ebenfalls in Anholt) prallte durch die Wucht des Zusammenstoßes mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe und verletzte sich schwer. Er wurde im Krankenhaus stationär aufgenommen. Der Pkw ist nicht mit Airbags ausgerüstet.

Der 20-Jährige wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Er hatte den Sicherheitsgurt angelegt. Die 45-Jährige wurde aufgrund ihrer Verletzungen ebenfalls ins Krankenhaus gebracht, wo sie stationär aufgenommen wurde. Beide Autos mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird derzeit mit ca. 10.000 Euro angegeben.



Schreibe einen Kommentar