Isselburger Geschäftsfrauen starten zum 4. Weiberabend

Am Freitag, dem 11. Oktober findet im Küchenstudio Willing, Dreiböhmerweg in Isselburg, von 19 bis 22 Uhr der vierte Weiberabend statt. Die Weiber, das sind in diesem Fall Susanne Hesse, Verena Bollwerk, Rita Willing, Bärbel Langner, Manuela Schleuter, Birgit Nienhaus, Bernhild Knipping, Anke Buschmann und Angelika Rinke.

weiberabend_9-13_bericht

Der Cappucino war echt, die Nudeln auch und die Küche sowieso. Aber die Herde blieben beim heutigen Pressertermin noch kalt. Am Freitag, dem 11. Oktober wird das jedoch anders sein. Dann gibt es kleine Leckereien. Für die warmen Snacks ist Birgit Nienhaus vom Hotel-Restaurant Nienhaus zuständig. Sie präsentiert mediterrane Bruscetta. Für die heißen Getränke in Form von Cappu, Latte & Co  sorgt Gastgeberin Rita Willing. Das Dessert liegt in den Händen von Bernhild Knipping (Elektro Weck). Sie kredenzt selbstgemachtes Eis.

Eine ganz andere handwerkliche Richtung zeigt Verena Bollwerk (Blumen Bollwerk). Die Teilnehmerinnen können unter ihrer Anleitung einen filzigen Herbstkranz für die eigene Haustür fertigen. Mit von der Partie ist auch Susanne Hesse (Goldschmiede Hesse), die zeigt, wie Knopfringe angefertigt werden. Die Teilnehmerinnen können eigene Knöpfe mitbringen. Wenn es um die Schönheit geht, ist Anke Buschmann, vom Friseursalon Buschmann & Buschmann zuständig. Sie stellt beim Herbst-Make up die neuen leuchtenden goldenen Farben vor. Für das Wohlbefinden sorgen auch Bärbel Langner und Manuela Schleuter. Mit der Bio-Energie von Viktor Philippi ist genießen und entspannen angesagt. Damit es ein gemütlicher und kreativer Abend wird, sorgt Angela Rinke von der Agentur Lebensfeste für einen schönen und einwandfreien Verlauf.

Aufgrund der Erfahrungen der letzten Weiberabende, an denen eine riesige Nachfrage nach Karten bestand, ist die Teilnehmerzahl auf 30 begrenzt. Der Verkauf der Karten findet am Samstag, dem 14. September im Küchenstudio Willing, Dreiböhmerweg in Isselburg nur in der Zeit von 10 bis 12 Uhr statt. Die Karten kosten 35 Euro. Um möglichst vielen Frauen die Teilnahme zu ermöglichen, werden am Kartenverkaufstag nur maximal zwei Karten pro Person ausgegeben. Um es noch mal auf den Punkt zu bringen: Es soll ein Abend von Frauen für Frauen sein. Demzufolge sind alle Frauen eingeladen, die sich einen schönen und innovativen Abend machen wollen.

Schreibe einen Kommentar