Zweitägige Fortbildung für Betreuungskräfte

demenz_by_Gerd Altmann_pixelio.deAm 14. und 15. Mai findet im Europa-Haus Bocholt eine zweitägige Fortbildungsveranstaltung statt, die sich an Personen richtet, die sich zur Betreuungskraft für Demenzkranke haben ausbilden lassen. Die Fortbildung, eine so genannte Reflexionsveranstaltung, wird von der Entwicklungs- und Betriebsgesellschaft der Stadt Bocholt  (EWIBO) durchgeführt. Die Teilnahme kostet 100 Euro, inklusive Mittagessen. Anmeldungen unter Tel. 02871/217 65 655.

Am Dienstag, 14. Mai, geht es um den Einsatz ätherischer Öle bei der Betreuung von Be­wohnern mit Demenz.  Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwerben Grundlagen­kenntnisse über ätherische Öle und deren Wirkung auf Körper, Geist und Seele. Darüber hinaus werden ver­schiedene Formen des Einsatzes ätherischer Öle the­matisiert (Wickel, Einreibungen, Massagen, Wa­schungen etc.). Referentin ist Ergotherapeutin und Dipl.-Berufspädagogin Judith Volmering

Die Veranstaltung am Mittwoch, 15. Mai, steht unter dem Titel „Mit Musik geht alles besser“. Musik weckt Erinnerungen, spricht Gefühle an und er­muntert Demenzkranke zu Bewegung und Tanz. In diesem Kurs besteht die Möglichkeit, mit Hilfe von einfachen Methoden den Bereich Aktivierung mit Mu­sik und Bewegung kennenzulernen. Referieren wird Tanz- und Beschäfti­gungstherapeutin Bärbel Hartmann.

Beide Veranstaltungen beginnen um 9 Uhr, Veranstal­tungsende ist um 16.30 Uhr. Jeweils von 12.30 Uhr bis 13.30 Uhr ist ein Mittagessen im Restaurant des Europa-Hauses vorgesehen. Der Preis für das Mittagessen ist im Teilnehmerbeitrag enthalten. Ansprechpartnerin für Rückfragen und Anmeldungen ist Agnes Wellkamp unter Tel. 02871/217 65 655. In diesem Jahr ist eine zweite Veranstaltung am 19. und 20. November buchbar.

Foto: Gerd Altmann/pixelio.de

Schreibe einen Kommentar