Tischtennisspieler waren in Flüren ohne Chance

Der GW Flüren war für die Tischtennisspieler vom SuS Isselburg noch nie ein gutes Pflaster. Das hat sich auch gestern Abend wieder bestätigt. Mit deutlich 1:9 unterlagen die Mannen um Patrick Breuer bei der Reserve der Weseler Vorstädter.

"Leider mussten wir kurzfristig auf Volker Wulf verzichten, was dann wohl auch auf die Motivation eingewirkt hat", erklärte Mannschaftssprecher Frank Hakvoort. Für den einzigen Punkt hatte Dirk Bußhoff (Archivfoto) gesorgt.

SuS spielte in folgender Besetzung:Patrick Breuer, Dirk Bußhoff, Frank Hakvoort, Peter Kruse, David Ruscher, David Schaffeld,Breuer/D. Bußhoff, Hakvoort/ Schaffeld, Kruse/Ruscher



Schreibe einen Kommentar