Wieder mal war der Bouleclub Ziel von Vandalen

Das Schild mit den Zählperlen wurde vollkommen zerstört.

Immer wieder wurden in der Vergangenheit am Anholter Bouleplatz zerschlagene Flaschen, leere Pizzaschachteln oder Papierreste einer Fastfood-Kette am Pavillion gefunden. Nun aber haben Vandalen ganze Arbeit geleistet. Das in mühevoller Arbeit erstellte Holzschild, dass den Bouleclub als solchen kennzeichnete, wurde vollkommen zerstört.

Vereinsmitglied Dieter Knaven ist sehr betroffen über die Zerstörung. Der Pavillion mit den beiden Bänken ist mittlerweile ein fester abendlicher Treffpunkt von Jugendlichen. Knaven betont, dass es unter den Jugendlichen sicherlich auch solche gibt, die mit dem Eigentum anderer Leute sorgsam umgehen. Aber augenscheinlich gibt es aus dem Kreis derer, die sich dort Abend für Abend treffen auch solche, die scheinbar nur zufrieden sind, wenn sie das Eigentum anderer Leute zerstören können. Mehrmals wöchentlich sind Mitglieder des Bouleclubs damit beschäftigt, Flaschen, Glasscherben und Papier zu beseitigen. Alles Hinterlassenschaften derer, die sich dort abends treffen.

Knaven wünscht sich, dass die Polizei öfter in diesem Bereich präsent ist. Im Sinne der Vorbeugung und der Sicherheit wäre dies sicherlich auch notwendig.

Schreibe einen Kommentar