Vehlinger Bürgerhaus wird renoviert

Der Bürgerhausverein Vehlingen schiebt nichts auf die lange Bank. Im März 2013 beginnen die intensiven Renovierungsarbeiten des Bürgerhauses.

Wie der Vorsitzende Bernd Tiemeßen berichtete, wird im Prinzip das gesamte Innenleben des Erdgeschosses erneuert. Zum Schutz der im Obergeschoß liegenden Wohnung wird eine neue Schallschutzdecke eingezogen. Der Fußboden wird komplett neu gefließt und selbstverständlich werden auch die elektrischen Leitungen komplett erneuert. Der Durchgang zwischen den beiden Räumen wird so verbreitert, dass es optisch fast ein Gesamtraum wird. Die jetzige Theke wird entfernt und durch eine neu ersetzt. Das große, etwas nostalgisch wirkende Gemälde an der Stirnwand des großen Raumes verschwindet ganz. Dort werden zwei Fahnenschränke und ein Schrank für den Ständebaum des Tambourcorps aufgestellt.

Selbstverständlich kam bei den Mitgliedern die Frage nach den Kosten auf. Tiemeßen versicherte, dass das gesamte Vorhaben durch Sponsoren und Spenden, sowie durch zweckgebundene Fördergelder abgedeckt sei. Der Vorsitzende hob hervor, dass hier vor allem die Handwerker , die teilweise selbst Mitglied im Verein sind, sehr kostengünstig oder sogar umsonst arbeiten würden. “Ich kann euch versprechen, dass nicht ein einziger Euro der Mitgliedsbeiträge für die Baumaßnahme genommen wird”, erklärte Tiemeßen. Die Frage nach notwendigen Helfern durch Tiemeßen war noch nicht ganz verklungen, da hatten sich spontan gleich 25 Freiwillige mit Namen, Anschrift und Unterschrift in eine “Mitarbeiterliste” eingetragen.

Die Umbauarbeiten werden sechs Wochen in Anspruch nehmen. Am 13. April gibt es dann die erste Veranstaltung im neu renovierten Bürgerhaus.

Schreibe einen Kommentar